Anzeige:
Samstag, 30.06.2012 15:01

Bloomberg: Apple bastelt an neuen iTunes-Features

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk, Sonstiges

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg ist Apple offenbar bestrebt, seinen Musikshop iTunes erstmals seit dem Start vor neun Jahren grundlegend zu überarbeiten. Sämtliche Neuerungen sollen Ende des Jahres offiziell vorgestellt werden.

Anzeige

Bessere Vernetzung und Synchronisation

Demnach plant der iPhone-Konzern, seinen Cloud-Dienst iCloud stärker mit iTunes zu verzahnen, um den gemeinsamen Zugriff auf Musik, Videos und heruntergeladene Apps sowie die Synchronisation von Inhalten über verschiedene Apple-Geräte zu vereinfachen. Auch seien Verbesserungen in Dateiverwaltung und Suchfunktion vorgesehen. Zudem arbeite Apple an neuen Features zum Teilen von Musik auf der Plattform. Bloomberg zufolge stehe das Unternehmen dafür in Lizenzverhandlungen mit großen Plattenfirmen.

Ziel sei die Integration eines Streaming-Features nach dem Vorbild von Diensten wie Spotify, bei dem Lieder an Freunde oder Bekannte zum kostenfreien Abruf weitergeleitet werden können. Ebenfalls im Rahmen dessen angedacht sei eine bessere Vernetzung mit Twitter und Facebook. Die Musikindustrie dränge hingegen auf einen kostenpflichtigen Apple-Streaming-Dienst. Dies sei aber derzeit wenig wahrscheinlich, zitiert Bloomberg einen nicht genannten Insider. Apple selbst äußerte sich auf Nachfrage der Nachrichtenagentur nicht.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 27.11.2014
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Kabel Deutschland: WLAN-Kabelrouter für kurze Zeit gratis erhältlich
Telekom und Orange erwägen Ausstieg aus britischem Mobilfunkmarkt
Media Markt und Saturn starten vier eigene Prepaid-Tarife im Telefónica-Netz
Acht Millionen Deutsche nutzen das Smartphone als Videotelefon
Weihnachtsaktion bei Base: Samsung Tablet gratis zum Galaxy S5
Amazon Fire Phone jetzt auch bei congstar
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs