Anzeige:

Samstag, 30.06.2012 15:01

Bloomberg: Apple bastelt an neuen iTunes-Features

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk, Sonstiges

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg ist Apple offenbar bestrebt, seinen Musikshop iTunes erstmals seit dem Start vor neun Jahren grundlegend zu überarbeiten. Sämtliche Neuerungen sollen Ende des Jahres offiziell vorgestellt werden.

Anzeige

Bessere Vernetzung und Synchronisation

Demnach plant der iPhone-Konzern, seinen Cloud-Dienst iCloud stärker mit iTunes zu verzahnen, um den gemeinsamen Zugriff auf Musik, Videos und heruntergeladene Apps sowie die Synchronisation von Inhalten über verschiedene Apple-Geräte zu vereinfachen. Auch seien Verbesserungen in Dateiverwaltung und Suchfunktion vorgesehen. Zudem arbeite Apple an neuen Features zum Teilen von Musik auf der Plattform. Bloomberg zufolge stehe das Unternehmen dafür in Lizenzverhandlungen mit großen Plattenfirmen.

Ziel sei die Integration eines Streaming-Features nach dem Vorbild von Diensten wie Spotify, bei dem Lieder an Freunde oder Bekannte zum kostenfreien Abruf weitergeleitet werden können. Ebenfalls im Rahmen dessen angedacht sei eine bessere Vernetzung mit Twitter und Facebook. Die Musikindustrie dränge hingegen auf einen kostenpflichtigen Apple-Streaming-Dienst. Dies sei aber derzeit wenig wahrscheinlich, zitiert Bloomberg einen nicht genannten Insider. Apple selbst äußerte sich auf Nachfrage der Nachrichtenagentur nicht.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder - in Bad Hersfeld und Leipzig
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Google reicht Patent für Kamera-Kontaktlinse ein
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs