Anzeige:
Samstag, 30.06.2012 15:01

Bloomberg: Apple bastelt an neuen iTunes-Features

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk, Sonstiges

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg ist Apple offenbar bestrebt, seinen Musikshop iTunes erstmals seit dem Start vor neun Jahren grundlegend zu überarbeiten. Sämtliche Neuerungen sollen Ende des Jahres offiziell vorgestellt werden.

Anzeige

Bessere Vernetzung und Synchronisation

Demnach plant der iPhone-Konzern, seinen Cloud-Dienst iCloud stärker mit iTunes zu verzahnen, um den gemeinsamen Zugriff auf Musik, Videos und heruntergeladene Apps sowie die Synchronisation von Inhalten über verschiedene Apple-Geräte zu vereinfachen. Auch seien Verbesserungen in Dateiverwaltung und Suchfunktion vorgesehen. Zudem arbeite Apple an neuen Features zum Teilen von Musik auf der Plattform. Bloomberg zufolge stehe das Unternehmen dafür in Lizenzverhandlungen mit großen Plattenfirmen.

Ziel sei die Integration eines Streaming-Features nach dem Vorbild von Diensten wie Spotify, bei dem Lieder an Freunde oder Bekannte zum kostenfreien Abruf weitergeleitet werden können. Ebenfalls im Rahmen dessen angedacht sei eine bessere Vernetzung mit Twitter und Facebook. Die Musikindustrie dränge hingegen auf einen kostenpflichtigen Apple-Streaming-Dienst. Dies sei aber derzeit wenig wahrscheinlich, zitiert Bloomberg einen nicht genannten Insider. Apple selbst äußerte sich auf Nachfrage der Nachrichtenagentur nicht.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 26.01.2015
"FAZ": Dobrindt plant Teststrecke für selbstfahrende Autos auf A9
Sonntag, 25.01.2015
Justizministerium kritisiert Facebooks neue Datenschutzregeln
"Kartoffelsalat": YouTube-Star Freshtorge will YouTube-Gucker ins Kino locken
Gefährliche Sicherheitslücke in Flash-Player: Adobe verteilt Update
Unfallursache Smartphone: Die Generation "Kopf unten" lebt gefährlich
Google lässt Sicherheitslücke auf Millionen Android-Smartphones offen
Rundfunkbeitrag: Gefälschte Rechnungen im Umlauf
Samstag, 24.01.2015
Facebook führt Funktion zur Kennzeichnung von Falschmeldungen ein
DeutschlandSIM: 100 Freiminuten, 100 Frei-SMS und 300-MB-Surf-Flat für 4,95 Euro
Windows 10 Vorabversion kostenlos zum Download verfügbar
Google will Firefox-Nutzer zurückgewinnen
Simply: "All-in 1000 plus" mit 250 Freiminuten und 1-GB-Surf-Flat für 9,95 Euro
Neue Chefin der Apple Stores bekommt mehr als 70 Millionen Dollar
Freitag, 23.01.2015
Yoga Tablet 2 Pro von Lenovo im Test: Tablet mit integriertem Beamer
Labor-Firmware für Fritz!Box 7490: Neue Funktionen für FRITZ!Fon C4 und MT-F
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs