Anzeige:

Freitag, 29.06.2012 16:40

Netzagentur: Neue Entgelte für TAL und Line Sharing

aus dem Bereich Breitband

Von der Bundesnetzagentur sind am Freitag zwei Entgeltentscheidungen im Telekommunikationsbereich bekannt gegeben worden, die aber keine relevanten Auswirkungen auf die Preisgestaltung auf dem Festnetz- und DSL-Markt haben dürften. Konkret wurden neue Entgelte für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL), die so genannte letzte Meile, festgelegt.

Anzeige

Mehr Geld für die Telekom

Wettbewerber der Deutschen Telekom müssen laut der zunächst nur vorläufig gültigen Entscheidung ab dem 1. Juli für eine TAL-Schaltung beziehungsweise deren Rückgabe einmalig 31,01 Euro an den Bonner Konzern zahlen. Bisher wurden 30,83 Euro fällig. Voraussetzung ist, dass beim Endkunden keine weiteren Arbeiten anfallen. Wird hingegen die so genannte hochbitratige Kupferdoppelader Zweidraht neu geschaltet, darf die Telekom ab dem kommenden Monat 54,17 Euro statt 53,35 Euro berechnen. Grund für die höhere Gebühr: zwar sind keine Arbeiten am Kabelverzweiger (KVz) notwendig, sehr wohl aber in der Wohnung bzw. im Haus des Endkunden. Hinzu kommen monatlich 10.08 Euro Miete für die TAL.

Line Sharing wird günstiger

Auch beim so genannten Line Sharing werden ab dem 1. Juli neue Preise fällig. Und hier muss sich die Telekom auf geringere Einnahmen einstellen - auch wenn es weit weniger nachgefragt wird. Das einmalige Bereitstellungs- und Kündigungsentgelt für Arbeiten am KVz und ohne Arbeiten beim Endkunden wird künftig bei 44,80 Euro statt bisher 51,22 Euro liegen. Die monatliche Miete sinkt von 1,84 Euro auf 1,68 Euro. Beim Line Sharing wird die TAL in einen höheren und einen niederen Frequenzbereich aufgeteilt und gemeinsam von der Telekom und Wettbewerbern genutzt. Die Sprachübertragung erfolgt dabei im unteren Frequenzbereich über die Telekom, ein Wettbewerber nutzt den oberen Frequenzbereich zur Datenübertragung.

Die Entgelte sollen vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung für zwei Jahre bis Ende Juni 2014 gültig sein.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 20.08.2014
Terror-Video von Enthauptung im Netz: Mehrheit der Medien verzichtet auf Schockbilder
"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann fordert Christian Wulff zur Eiswasser-Dusche heraus
"Digitale Agenda" der Bundesregierung: Die wichtigsten Punkte im Überblick
Wie schnell ist eigentlich Breitband?
Schnelles Internet in Deutschland: Internetwüsten gibt es selbst in Berlin
 TP-Link kündigt Powerline-Adapter mit 1.200 Mbit/s an
Schnelles Internet auf dem Land: Bundesregierung legt "Digitale Agenda" vor
Fahrerlose Google-Autos übertreten Tempo-Limit
O2 bietet 500 MB im Ausland für 3,99 Euro
YouTube Music Key wird die Deluxe-Version unter den Streamingdiensten
Regierung will Highspeed-Internet für alle - Branche fordert Zuschüsse
Steve Ballmer verlässt Microsoft ganz - Rückzug aus dem Aufsichtsrat
Rekordhoch: Apple-Aktie auf Höhenflug
Dienstag, 19.08.2014
US-Medien: Google arbeitet an Profilen für Kinder unter 13 Jahren
Sky senkt Preis für Online-Videothek Snap auf 3,99 Euro
Weitere News
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs