Anzeige:
Sonntag, 01.07.2012 16:16

Dell XPS One 27: Hochauflösender Display-PC

aus dem Bereich Computer

Dell hat kürzlich nicht nur das XPS 14 und weitere Mitglieder der Notebook-Serie, sondern auch einen neuen XPS-Desktop ins Programm aufgenommen. Der XPS One 27 All-in-One-PC bietet einen 27 Zoll großen Bildschirm mit besonders hoher Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel.

Anzeige

Drei verschiedene Varianten ab 1.499 Euro

Berührungsempfindlich ist das Glas-Display allerdings nicht. XPS-typisch richtet sich der Rechner an anspruchsvolle Multimedia-Anwender und lässt sich daher mit Quad-Core-Prozessoren bestücken. Angeboten werden ein Intel Core i5-3450S mit 2,8 Gigahertz (GHz), ein i7-3770S mit 3,1 GHz sowie ein i7-3770S mit 3,1 GHz aus Intels aktueller Ivy Bridge-Generation. Als Grafikchip bringen die CPUs einen Intel HD 4000 mit, Dell stattet den Display-PC jedoch zusätzlich mit einer Nvidia GeForce GT 640M Mobil-Grafikkarte mit 2 Gigabyte (GB) eigenem Speicher aus. Der Arbeitsspeicher der drei derzeit im Dell Onlineshop verfügbaren Konfigurationen liegt bei 4 bis 8 GB, die Festplattenkapazität bei 1 bis 2 Terabyte. Im Spitzenmodell werkelt zusätzlich eine 32-GB-SSD, die der HDD als Cache dient. Dieses ist außerdem das einzige Gerät mit Blu-ray-Laufwerk, die günstigeren Varianten integrieren einen DVD-Brenner. Was die Core-i7-Computer vom Core-i5-Gerät unterscheidet: Sie spendieren zusätzlich einen TV-Tuner mit Fernbedienung, der neben analogen Fernsehsignalen auch DVB-T empfängt.

Keine Unterscheide macht Dell bei den Schnittstellen zur drahtlosen Kommunikation. Generell beinhaltet der XPS One 27 ein WLAN-Modul sowie Bluetooth 4.0. Obligatorisch sind außerdem Gigabit-Ethernet, ein HDMI-Eingang und -Ausgang, SPDIF, vier USB-3.0-Ports, zwei weitere USB-Schnittstellen zum Laden von Geräten im Energiesparmodus, Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer und ein Kartenleser.

Dell XPS One 27
Der XPS One 27 mit Stereo-Lautsprechern wird mit drahtlosen Eingabegeräten geliefert. Bild: Dell

Der XPS One 27 ist ab sofort im Webshop des Herstellers ab 1.499 Euro bestellbar. Windows 7 Home Premium 64-bit sowie eine kabellose Tastatur und eine Maus von Logitech sind im Preis enthalten. Dell gewährt ein Jahr lang Service, wenn kein zusätzliches Paket gewählt wird. Gegen einen Aufpreis von 45 beziehungsweise 150 Euro lässt sich dieser auf bis zu drei Jahre ausdehnen.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 26.10.2014
Saarland-TDL: Live-Phase startet am 30. Oktober
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs