Anzeige:
Sonntag, 01.07.2012 16:16

Dell XPS One 27: Hochauflösender Display-PC

aus dem Bereich Computer

Dell hat kürzlich nicht nur das XPS 14 und weitere Mitglieder der Notebook-Serie, sondern auch einen neuen XPS-Desktop ins Programm aufgenommen. Der XPS One 27 All-in-One-PC bietet einen 27 Zoll großen Bildschirm mit besonders hoher Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel.

Anzeige

Drei verschiedene Varianten ab 1.499 Euro

Berührungsempfindlich ist das Glas-Display allerdings nicht. XPS-typisch richtet sich der Rechner an anspruchsvolle Multimedia-Anwender und lässt sich daher mit Quad-Core-Prozessoren bestücken. Angeboten werden ein Intel Core i5-3450S mit 2,8 Gigahertz (GHz), ein i7-3770S mit 3,1 GHz sowie ein i7-3770S mit 3,1 GHz aus Intels aktueller Ivy Bridge-Generation. Als Grafikchip bringen die CPUs einen Intel HD 4000 mit, Dell stattet den Display-PC jedoch zusätzlich mit einer Nvidia GeForce GT 640M Mobil-Grafikkarte mit 2 Gigabyte (GB) eigenem Speicher aus. Der Arbeitsspeicher der drei derzeit im Dell Onlineshop verfügbaren Konfigurationen liegt bei 4 bis 8 GB, die Festplattenkapazität bei 1 bis 2 Terabyte. Im Spitzenmodell werkelt zusätzlich eine 32-GB-SSD, die der HDD als Cache dient. Dieses ist außerdem das einzige Gerät mit Blu-ray-Laufwerk, die günstigeren Varianten integrieren einen DVD-Brenner. Was die Core-i7-Computer vom Core-i5-Gerät unterscheidet: Sie spendieren zusätzlich einen TV-Tuner mit Fernbedienung, der neben analogen Fernsehsignalen auch DVB-T empfängt.

Keine Unterscheide macht Dell bei den Schnittstellen zur drahtlosen Kommunikation. Generell beinhaltet der XPS One 27 ein WLAN-Modul sowie Bluetooth 4.0. Obligatorisch sind außerdem Gigabit-Ethernet, ein HDMI-Eingang und -Ausgang, SPDIF, vier USB-3.0-Ports, zwei weitere USB-Schnittstellen zum Laden von Geräten im Energiesparmodus, Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer und ein Kartenleser.

Dell XPS One 27
Der XPS One 27 mit Stereo-Lautsprechern wird mit drahtlosen Eingabegeräten geliefert. Bild: Dell

Der XPS One 27 ist ab sofort im Webshop des Herstellers ab 1.499 Euro bestellbar. Windows 7 Home Premium 64-bit sowie eine kabellose Tastatur und eine Maus von Logitech sind im Preis enthalten. Dell gewährt ein Jahr lang Service, wenn kein zusätzliches Paket gewählt wird. Gegen einen Aufpreis von 45 beziehungsweise 150 Euro lässt sich dieser auf bis zu drei Jahre ausdehnen.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 20.10.2014
Fernmeldeunion strebt Internetzugänge für alle an
Google: Bundeskartellamt soll Streit mit Verlagen klären
Vodafone: 50 Euro Wechsler-Bonus für DSL Zuhause M oder L mit VDSL
IBM trennt sich von verlustbringender Chip-Herstellung
Apple Pay: Sparkassen "sehr interessiert" an Apples iPhone-Bezahldienst
Künftiger Interpol-Chef: Cyberkriminalität hat größere Ausmaße als bekannt
Airbnb gerät in New York stärker unter Druck: Zwei Drittel der Angebote illegal?
Sonntag, 19.10.2014
iCloud Fotos: Beta im Netz verfügbar
Speedtest: Mobile Datenverbindungen deutlich langsamer als versprochen
Kostengünstig direkt zur Zielgruppe: Unternehmen machen sich Blogger zunutze
Vernetzte Maschinen für mehr Effizienz - Industrie 4.0 hält Einzug
Werbe-Experte: Facebook und Google sind in drei Jahren verschwunden
Gratis-Album: U2 will Kooperation mit Apple fortsetzen - Arbeit an neuem Dateiformat
Blog "Netzpolitik.org" trotzt den Drohungen aus dem Kanzleramt
Vier Millionen Deutsche suchen online nach einem Partner
Weitere News
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs