Anzeige:

Sonntag, 01.07.2012 16:16

Dell XPS One 27: Hochauflösender Display-PC

aus dem Bereich Computer

Dell hat kürzlich nicht nur das XPS 14 und weitere Mitglieder der Notebook-Serie, sondern auch einen neuen XPS-Desktop ins Programm aufgenommen. Der XPS One 27 All-in-One-PC bietet einen 27 Zoll großen Bildschirm mit besonders hoher Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel.

Anzeige

Drei verschiedene Varianten ab 1.499 Euro

Berührungsempfindlich ist das Glas-Display allerdings nicht. XPS-typisch richtet sich der Rechner an anspruchsvolle Multimedia-Anwender und lässt sich daher mit Quad-Core-Prozessoren bestücken. Angeboten werden ein Intel Core i5-3450S mit 2,8 Gigahertz (GHz), ein i7-3770S mit 3,1 GHz sowie ein i7-3770S mit 3,1 GHz aus Intels aktueller Ivy Bridge-Generation. Als Grafikchip bringen die CPUs einen Intel HD 4000 mit, Dell stattet den Display-PC jedoch zusätzlich mit einer Nvidia GeForce GT 640M Mobil-Grafikkarte mit 2 Gigabyte (GB) eigenem Speicher aus. Der Arbeitsspeicher der drei derzeit im Dell Onlineshop verfügbaren Konfigurationen liegt bei 4 bis 8 GB, die Festplattenkapazität bei 1 bis 2 Terabyte. Im Spitzenmodell werkelt zusätzlich eine 32-GB-SSD, die der HDD als Cache dient. Dieses ist außerdem das einzige Gerät mit Blu-ray-Laufwerk, die günstigeren Varianten integrieren einen DVD-Brenner. Was die Core-i7-Computer vom Core-i5-Gerät unterscheidet: Sie spendieren zusätzlich einen TV-Tuner mit Fernbedienung, der neben analogen Fernsehsignalen auch DVB-T empfängt.

Keine Unterscheide macht Dell bei den Schnittstellen zur drahtlosen Kommunikation. Generell beinhaltet der XPS One 27 ein WLAN-Modul sowie Bluetooth 4.0. Obligatorisch sind außerdem Gigabit-Ethernet, ein HDMI-Eingang und -Ausgang, SPDIF, vier USB-3.0-Ports, zwei weitere USB-Schnittstellen zum Laden von Geräten im Energiesparmodus, Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer und ein Kartenleser.

Dell XPS One 27
Der XPS One 27 mit Stereo-Lautsprechern wird mit drahtlosen Eingabegeräten geliefert. Bild: Dell

Der XPS One 27 ist ab sofort im Webshop des Herstellers ab 1.499 Euro bestellbar. Windows 7 Home Premium 64-bit sowie eine kabellose Tastatur und eine Maus von Logitech sind im Preis enthalten. Dell gewährt ein Jahr lang Service, wenn kein zusätzliches Paket gewählt wird. Gegen einen Aufpreis von 45 beziehungsweise 150 Euro lässt sich dieser auf bis zu drei Jahre ausdehnen.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
OnePlus: Kommt das Mini?
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs