Anzeige:
Freitag, 29.06.2012 10:18

Chrome für iPhone und iPad verfügbar

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

Google hat auf der Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco eine weitere Neuerung aus dem Hut gezaubert. Ab sofort steht für iPhones und iPads sowie für den iPod Touch eine finale Version des Browsers Chrome zur Verfügung.

Anzeige

Automatische Synchronisation

Die neue Browser-App steht ab sofort kostenlos zur Verfügung und es besteht die Möglichkeit, über verschiedene Geräte hinweg Lesezeichen, Kennwörter und die bereits besuchten Internetseiten zu synchronisieren - vorausgesetzt die entsprechende Funktion wird in den Einstellungen aktiviert. Dazu müssen die Login-Daten, die zum Beispiel auch bei Gmail zum Einsatz kommen, auch im Browser hinterlegt werden.

Zudem hat Google eine "Private Browsing"-Funktion integriert, die zum Beispiel das Speichern der besuchten Internetadressen unterbindet. Für eine Installation muss auf iPhone Co mindestens die iOS-Version 4.3 installiert sein. Insgesamt wird der Chrome-Browser bereits von 310 Millionen Nutzern weltweit verwendet.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Hey Hayo (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Qantas am 29.06.2012 um 11:13 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
Weitere News
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs