Anzeige:
Freitag, 29.06.2012 10:18

Chrome für iPhone und iPad verfügbar

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

Google hat auf der Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco eine weitere Neuerung aus dem Hut gezaubert. Ab sofort steht für iPhones und iPads sowie für den iPod Touch eine finale Version des Browsers Chrome zur Verfügung.

Anzeige

Automatische Synchronisation

Die neue Browser-App steht ab sofort kostenlos zur Verfügung und es besteht die Möglichkeit, über verschiedene Geräte hinweg Lesezeichen, Kennwörter und die bereits besuchten Internetseiten zu synchronisieren - vorausgesetzt die entsprechende Funktion wird in den Einstellungen aktiviert. Dazu müssen die Login-Daten, die zum Beispiel auch bei Gmail zum Einsatz kommen, auch im Browser hinterlegt werden.

Zudem hat Google eine "Private Browsing"-Funktion integriert, die zum Beispiel das Speichern der besuchten Internetadressen unterbindet. Für eine Installation muss auf iPhone Co mindestens die iOS-Version 4.3 installiert sein. Insgesamt wird der Chrome-Browser bereits von 310 Millionen Nutzern weltweit verwendet.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Hey Hayo (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Qantas am 29.06.2012 um 11:13 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 21.10.2014
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
IT-Gipfel: De Maizière warnt vor totaler Offenheit im Netz
Montag, 20.10.2014
Spotify Family: Musik-Dienst für Familien zum halben Preis
Zalando: Foto-Kleidersuche bald auch per Android
Microsoft will noch 2014 eigenes Fitness-Armband in die Läden bringen
Deutsche Ausgabe von "Wired" geht an den Start
Computerspielbranche drängt auf schnelleren Breitbandausbau
Ebay testet in Deutschland Lieferung am gleichen Tag
G Data: Alle 8,6 Sekunden wird ein neuer Computerschädling entdeckt
SPD-Vize kritisiert: "Im Breitbandausbau sind wir immer noch Zwerge"
DGB sagt digitalen Billigjobs den Kampf an
Fernmeldeunion strebt Internetzugänge für alle an
Google: Bundeskartellamt soll Streit mit Verlagen klären
Vodafone: 50 Euro Wechsler-Bonus für DSL Zuhause M oder L mit VDSL
IBM trennt sich von verlustbringender Chip-Herstellung
Weitere News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs