Anzeige:
Freitag, 29.06.2012 18:27

Amazon Family: Neues Rabattprogramm für Familien

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Nach Studenten will Amazon nun auch speziell Familien durch exklusive Angebote stärker an sich binden sowie für eine kostenpflichtige Clubmitgliedschaft bei "Amazon Prime" begeistern. Zu diesem Zweck hat der Online-Händler am Donnerstag in Deutschland das "Amazon Family"-Programm gestartet.

Anzeige

Gutscheine und Prime-Probemitgliedschaft

Junge oder werdende Mütter und Väter lockt Amazon dabei mit einem 10-Euro-Gutschein für Baby-Produkte, der ein Jahr gültig ist und ab einem Bestellwert von 50 Euro eingelöst werden kann. Gleichermaßen inklusive ist eine dreimonatige kostenlose Prime-Probemitgliedschaft, die etwa Versandvorteile bietet.

Anschließend wird jeder Teilnehmer zunächst automatisch für 29 Euro pro Jahr Prime-Vollmitglied und erhält einen zweiten Gutschein über 15 Euro. Dieser ist ebenfalls ein Jahr gültig und an einen Warenwert von 50 Euro im Amazon Baby-Shop gebunden. Eine Voraussetzung für die Teilnahme am Family-Programm ist die Prime-Mitgliedschaft jedoch nicht. Sie kann daher jederzeit gekündigt werden. Der Jahresbeitrag wird allerdings nur zurückerstattet, wenn zuvor noch keine Einkäufe mit Prime-Option getätigt worden sind.

Amazon Family
"Amazon Family" soll Vorteile für junge Familien bieten. Bild: Amazon

Spezielle Rabatte und Angebote für junge Familien

Mitgliedern des Family-Programms bietet Amazon darüber hinaus dauerhaft spezielle Rabatte, die vor allem auf die Bedürfnisse junger Familien zugeschnitten sein sollen. Preisvorteile verspricht das Unternehmen etwa für Kinder- und Säuglingsbedarf wie Windeln, Spielzeug, Bekleidung und Schuhe aber auch bei regulären Artikeln wie Elektronikprodukten oder Kosmetik. Der Großteil der Angebote und Rabatte ist jedoch auf die Zeit von der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr des Kindes ausgerichtet.

Weitere Details zu den Konditionen des Family-Programms können in einem FAQ-Bereich auf der Amazon-Homepage nachgelesen werden. Die kostenlose Anmeldung ist unter www.amazon.de/family möglich.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.05.2015
CeBIT ergänzt einjährigen Messerhythmus um Themen-Konferenz im Herbst
Widerstand in der SPD gegen Vorratsdatenspeicherung
Vodafone Prepaid: Sieben neue CallYa-Optionen ab sofort zubuchbar
Apple-Manager: "Das Auto ist das ultimative Mobil-Gerät"
"NYT": Google will Bezahlsystem "Android Pay" vorstellen
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
LG G4 ab 1. Juni in Deutschland erhältlich (Update)
Primacom-Chef stellt Bandbreiten von 400 bis 500 Mbit/s in Aussicht
Teddybär liest Emotionen - Google erhält Patent
Umstrittene Vorratsdatenspeicherung kommt - Kabinett beschließt Neuregelung
301 Base- und o2-Shops gehen im Sommer an Drillisch
1&1 startet Auslands-Flat für 4,99 Euro im Monat - in 38 Ländern telefonieren und surfen
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs