Anzeige:

Mittwoch, 27.06.2012 19:55

Google Nexus 7 ab 199 Dollar - nicht in Deutschland

aus dem Bereich Computer

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Google wird schon in Kürze auch bei Tablet-Computern in direkten Wettbewerb mit Apple und seinem iPad treten. Der Internet-Konzern wird zusammen mit Asus das Nexus 7 einführen, das bei einer Größe von 199 x 120 x 11 Millimetern und einem Gewicht von 340 Gramm wahlweise mit 8 bzw. 16 Gigabyte Speicherplatz angeboten wird.

Anzeige

Vergleichsweise kleines Display

Es ist mit einem 7 Zoll kleinen Display ausgestattet, das mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten (216 ppi) daherkommt. Laut Google stellen 7 Zoll die ideale Größe dar, um unterwegs Bücher zu lesen, Filme anzusehen oder Spiele zu spielen. Der interne Prozessor ist mit vier Kernen bei einer Taktrate von 1,3 Gigahertz ausgestattet, der Grafikprozessor sogar mit zwölf Kernen. Nach Angaben von Google-Manager Hugo Barra soll dadurch unter anderem bei Spielen ein noch nie dagewesenes Unterhaltungserlebnis gewährleistet werden. Hinzu kommen noch 1 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher.

Der integrierte Akku liefert eine Kapazität von 4.325 mAh und bis zu acht Stunden ununterbrochene Laufzeit. Außerdem mit an Bord sind GPS, NFC, Micro-USB-Anschluss, Bluetooth und WLAN-Schnittstelle. Außerdem eine Front-Kamera mit einer Auflösung von 1,2 Megapixeln. Eine Kamera auf der Rückseite gibt es hingegen nicht. Als Betriebssystem kommt die nagelneue Android-Version 4.1 Jelly Bean zum Einsatz, außerdem zum ersten Mal Google Chrome als Standard-Browser.

Google Nexus 7
So sieht es aus, das neue Nexus 7 von Google und Asus. Bilder: Google

Zunächst keine Verfügbarkeit in Deutschland

Vorbestellungen sind ab sofort ab 199 Dollar (8 GB) bzw. 239 Dollar (16 GB) möglich, allerdings nur in den USA, Kanada, Australien und Großbritannien - also in englischsprachigen Ländern. Auslieferungen sollen Mitte Juli starten, weitere Länder demnächst folgen. Zu einer Verfügbarkeit in Deutschland verlor Google keine Worte.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 199$/€ (16 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von stevi2312 am 03.07.2012 um 10:51 Uhr
 nicht in Deutschland (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von baizer am 28.06.2012 um 18:55 Uhr
 Runde Ecken (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Bachi1104 am 28.06.2012 um 07:33 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs