Anzeige:
Donnerstag, 28.06.2012 08:20

Nokia: "Tango"-Update rollt auf Lumia 710 und 800

aus dem Bereich Mobilfunk

Nokia hat bei Lumia 710 und Lumia 800 mit der Auslieferung des seit langem erwarteten Updates mit dem Codenamen Tango bzw. Refresh für das Windows-Phone-Betriebssystem begonnen. Dieses rüstet alle Features nach, die bei den später erschienenen Modellen Lumia 610 und Lumia 900 bereits ab Werk vorhanden sind – unter anderem WiFi-Tethering. Damit ist es möglich, auch die älteren Lumias als mobile Hotspots für bis zu fünf internetfähige Endgeräte zu nutzen. Ebenfalls neu an Bord ist die Flip-to-Silence-Funktion, mit der sich sämtliche Tonsignale durch Drehung des Telefons auf das Display schlagartig stumm schalten lassen.

Anzeige

Neue Apps für Lumia-Nutzer

Darüber hinaus berechtigt das Update zum Download einiger neuer Nokia-Apps, darunter das Tool Camera Extras, mit dem sich die Leistungsfähigkeit der integrierten Kamera um Panoramamodus, Schnellschuss-Funktion, Selbstauslöser und intelligente Gruppenaufnahme erweitern lässt. Letztere nimmt die Gesichter mehrerer Personen nach dem Drücken des Auslösers fünfmal hintereinander auf und ermöglicht es dem Fotografen im Nachhinein, die jeweils beste Mimik auszuwählen. Ebenfalls mit Installation der aktuellen Software-Version erhältlich ist zudem die App ContactShare, mit der sich digitale Visitenkarten per SMS austauschen lassen.

Der weltweite Roll-Out des Updates erstreckt sich auf mehrere Wochen und soll im Laufe des Julis abgeschlossen sein. Die neuen Nokia-Apps stehen voraussichtlich Ende kommenden Monats im Windows Phone Marketplace bereit; lediglich Nutzer in den USA und China können Camera Extras bereits abrufen. Ab sofort für alle Lumia-Geräte verfügbar ist hingegen PlayTo, das ein Streaming gespeicherter Fotos, Videos und Audiodateien an andere DLNA-kompatible Endgeräte im Heimnetzwerk erlaubt. Weitere Informationen bietet das Nokia-Conversations-Blog.



"Camera Extras" für Nokias Lumia-Modelle bietet vier neue Aufnahmeoptionen.

Allgemeine Tango-Auslieferung in Kürze zu erwarten

Mit dem offiziellen Update-Start bei Nokia dürfte die Tango-/Refresh-Auslieferung auch bei den übrigen Herstellern nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ursprünglich war das Update mit der Versionsnummer 7.10.8773.98 bereits für April angekündigt, wurde dann aber doch nicht veröffentlicht. Eine Erklärung für die mehr als zweimonatige Verzögerung lieferte der Windows-Konzern bislang nicht. Unbestätigten Berichten zufolge soll Tango/Refresh aber zunächst zu Testzwecken an verschiedene Mobilfunkanbieter weitergereicht worden sein.

Installieren lässt sich die neue Version unter Windows ausschließlich über die Desktop-Software "Zune" per USB-Kabel. Mac-Nutzer benötigen das Programm "Windows Phone 7 Connector". Herstellerübergreifend bringt Tango/Refresh allerdings lediglich einige kleinere Änderungen, so unter anderem die Möglichkeit, mehrere MMS- oder Chat-Nachrichten mit mehreren Dateianhängen zu versenden oder Kontakte auf die SIM-Karte zu exportieren. Darüber hinaus wird die GPS-Nutzung nun mit einem eigenen Symbol gekennzeichnet. Die für die Lumia-Serie bereitgestellten Features WiFi-Tethering und Flip-to-Silence gehören hingegen nicht zum allgemeinen Update-Paket.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Mehr Reichweite auf Smartphones: Twitter geht auf App-Entwickler zu
Microsoft stampft kostenlose Version von Xbox Music ein
Nach Uber und Airbnb: Städte gehen gegen Parkplatz-Apps vor
Shopping-App Shopkick startet mit großen Handelsketten in Deutschland
"IT-Expertin" Merkel: Die Bundeskanzlerin auf der Suche nach dem bösen "F"-Wort
Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen
Stiftung Warentest: Im Schnitt 33 Tage auf einen DSL-Anschluss warten
Einer der ersten Apple-Computer erzielt Rekordpreis bei Auktion
Nokia mit deutlichem Umsatzplus
Google Inbox: Die E-Mails werden jetzt zum News-Feed
Kabel BW: Horizon ab 3. November bestellbar - 3play-Pakete mit bis zu 200 Mbit/s
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen
Lufthansa: Rechenzentren gehen an IBM
CSU-Chef Seehofer: "Ich schimpfe nicht über Google. Ich nutze Google"
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs