Anzeige:
Sonntag, 01.07.2012 15:01

ANA startet mit WLAN im Flugzeug durch

aus dem Bereich Computer
Anzeige

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) wird auf ihren internationalen Strecken ab Mitte 2013 die Möglichkeit bieten, mobil im Internet zu surfen. Dafür wird die Airline mit den Experten von OnAir zusammenarbeiten, die auch andere namhafte Fluggesellschaften als Partner vorweisen kann - zum Beispiel Emirates, Qantas und TAP.

Zwei Boeing-Modelle werden aufgerüstet

Maschinen vom Typ Boeing 777-300ER und Boeing 767-300ER werden nach und nach mit WLAN-Technik ausgestattet, damit Passagiere an Bord mit Notebooks, Smartphones und Tablets im Internet surfen können. OnAir nutzt für die Bereitstellung des Services die Satelliten-Flotte von Inmarsat.

Bezahlt wird die kostenpflichtige Verbindung zum Beispiel mit Kreditkarte. Wie teuer das Internetsurfen in 10.000 Metern Höhe sein wird, haben OnAir und ANA allerdings noch nicht verraten.

ANA 767-300ER
Auch in den Maschinen vom Typ Boeing 767-300ER wird es bei ANA künftig einen WLAN-Zugang zum Internet geben. Bild: ANA

Mitglied der Star Alliance

ANA bedient mit insgesamt 232 Flugzeugen 77 Ziele weltweit - darunter Frankfurt und München - und ist Mitglied im Luftfahrtbündnis Star Alliance, zu dem auch Lufthansa zählt.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 28.03.2015
Diskriminierung von Frauen in Tech-Betrieben: Klage in den USA erfolglos
HTC One M9 ab sofort in Deutschland erhältlich
Auf dem Weg zur Legalität: Uber bezahlt Fahrern Personenbeförderungsschein
Microsoft: Windows Phone soll Android Apps unterstützen
Telekom: E-Mail-Software 6.0 wird eingestellt
Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch: Schwitzen vorm Smart TV
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs