Anzeige:
Sonntag, 01.07.2012 15:01

ANA startet mit WLAN im Flugzeug durch

aus dem Bereich Computer
Anzeige

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) wird auf ihren internationalen Strecken ab Mitte 2013 die Möglichkeit bieten, mobil im Internet zu surfen. Dafür wird die Airline mit den Experten von OnAir zusammenarbeiten, die auch andere namhafte Fluggesellschaften als Partner vorweisen kann - zum Beispiel Emirates, Qantas und TAP.

Zwei Boeing-Modelle werden aufgerüstet

Maschinen vom Typ Boeing 777-300ER und Boeing 767-300ER werden nach und nach mit WLAN-Technik ausgestattet, damit Passagiere an Bord mit Notebooks, Smartphones und Tablets im Internet surfen können. OnAir nutzt für die Bereitstellung des Services die Satelliten-Flotte von Inmarsat.

Bezahlt wird die kostenpflichtige Verbindung zum Beispiel mit Kreditkarte. Wie teuer das Internetsurfen in 10.000 Metern Höhe sein wird, haben OnAir und ANA allerdings noch nicht verraten.

ANA 767-300ER
Auch in den Maschinen vom Typ Boeing 767-300ER wird es bei ANA künftig einen WLAN-Zugang zum Internet geben. Bild: ANA

Mitglied der Star Alliance

ANA bedient mit insgesamt 232 Flugzeugen 77 Ziele weltweit - darunter Frankfurt und München - und ist Mitglied im Luftfahrtbündnis Star Alliance, zu dem auch Lufthansa zählt.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs