Anzeige:
Mittwoch, 27.06.2012 13:25

Google Chrome 20 schließt 21 Schwachstellen

aus dem Bereich Computer

Google hat eine weitere Ausgabe seines Chrome-Browsers veröffentlicht. Nummer 20 für Windows, Mac, Linux, und Chrome Frame enthält zwar keine neuen Funktionen, stopft aber insgesamt 21 Sicherheitslücken.

Anzeige

14 Lecks mit Einstufung "hoch"

Diese betreffen jedoch nicht in jedem Fall alle unterstützten Betriebssysteme: Dreimal ist lediglich die Windows-Umgebung betroffen, jeweils einmal Mac OS X sowie Linux in der 64-Bit-Ausführung. Zwar wurde keiner der behobenen Bugs als kritisch bewertet, jedoch erhielten immerhin 14 Lecks die Gefahreneinstufung "hoch", darunter diverse Use-after-free-Probleme sowie verschiedene Fehler in der Verarbeitung von PDF-Dateien. Da zahlreiche Schwachstellen von externen Entwicklern aufgespürt wurden, zahlte Google insgesamt 11.500 Dollar an Prämien aus.

Chrome 20.0.1132.43 kann ab sofort von der Google-Homepage heruntergeladen werden. Bestehende Installationen werden automatisch aktualisiert. Eine Übersicht zu sämtlichen Änderungen findet sich im Chrome-Releases-Blog.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 27.04.2015
"Kividoo": Super RTL startet Online-Videoportal für Kinder
WinSIM: LTE-Tarife ab 3,99 Euro - VIP-Rufnummer zum halben Preis
AGF ermittelt künftig auch Reichweiten-Quoten für YouTube & Co
Google wertet Suchanfragen aus: Tüllröcke und Jogginghose als kommende Modetrends?
1&1: Allnet-Flats günstiger und vierfaches Highspeed-Datenvolumen
Facebook und Google helfen bei Freunde-Suche in Erdbebengebiet in Nepal
Nokia dementiert Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs