Anzeige:
Mittwoch, 27.06.2012 10:44

Bing Maps: 165 Terabyte neue Luftaufnahmen

aus dem Bereich Computer

Im Wettlauf um die Vermessung und Abbildung der Welt mit seinem Kartendienst Bing Maps hat Microsoft eine neue Wegmarke bei der Aufnahme von Luftbildern mit Satelliten und Flugzeugen erreicht. Insgesamt wurden 165 Terabyte an zusätzlichen Fotodaten integriert, teilte das Unternehmen auf dem Bing Maps Blog mit.

Anzeige

Bestand an Luftbildern mehr als verdoppelt

Damit konnte der Bestand mehr als verdoppelt werden. So lag die Gesamtgröße aller vorhandenen Bilddateien bislang bei 129 Terabyte. Dementsprechend ausgeweitet haben sich die bereits fotografisch erfassten Gebiete, wobei die USA laut Microsoft nun vollständig über Luftaufnahmen erfasst sind. Eine globale Übersicht zum aktuellen Stand ist über die "Bing Maps World Tour App" abrufbar.

Neben der quantitativen Abbildung aller Kontinente liegt ein zweiter Schwerpunkt auf einer qualitativ hochwertigeren fotografischen Erfassung ausgewählter Gebiete. Im Rahmen des im Frühjahr 2010 gestarteten "Bing Maps Global Ortho Projects" hat Microsoft dabei das Ziel verkündet, bis Juni 2012 hochauflösende Luftaufnahmen von Nordamerika und Westeuropa zur Verfügung stellen zu wollen. Nach derzeitigem Stand sind allerdings erst 85 Prozent der anvisierten Landfläche in der neuen Qualitätsstufe einsehbar. Nun sollen die verbleibenden schwarzen Flecken bis Jahresende beseitigt sein.

Vor allem Westeuropa ist derzeit noch ein Flickenteppich. Während Deutschland außerhalb der Ballungsgebiete noch kaum erfasst wurde, lassen sich Spanien, Italien oder auch Frankreich bereits nahezu flächendeckend mit ungewohntem Detailreichtum betrachten. In der höchsten Vergrößerungsstufe entspricht dabei jeder Bildschirmpixel nach Microsoft-Angaben einer realen Strecke von 30 Zentimetern.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Bing Maps - Da muss noch was kommen! (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Flitz Piepe am 27.06.2012 um 12:45 Uhr
 Suche

  News
Montag, 20.04.2015
Notebook Akoya E6416: Neuauflage bei Aldi Ende April
"Regulierungsferien": Experten wollen Netzneutralität einschränken
Computer-Problem legt Arbeitsagenturen lahm
Instagram jetzt mit Werbung in Deutschland
Stichtag für "Mobilegeddon": Google will Seiten ohne Mobil-Optimierung abwerten
Neue App: Google bringt eigene Handschriftenerkennung für Android
"Internet-Plus": Chinas Tech-Konzerne auf Einkaufstour - Kaufen statt Kopieren
Amazon bis Zalando: Einzelhändler setzen auf politische Unterstützung
VDSL-Tarife im Vergleich: VDSL 50 bei Telekom, Vodafone, 1&1 und Co.
Sonntag, 19.04.2015
Swatch-Miterfinder Mock: Apple Watch ist Bedrohung für klassische Uhrenindustrie
Bloggen gegen Tumor "Henry": Im Netz ist Krebs kein Tabu mehr
Sony-Music-Manager: Streaming kann lukrativer als Verkauf sein
Abkehr vom Kabel-TV: Netflix und Co. krempeln US-Fernsehen um
Visieren und Losbrüllen: Kölner Studenten entwickeln 3D-Brillen-Spiel
50 Jahre "Moore's Law" - Die Grenzen der Prozessor-Technik
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs