Anzeige:
Dienstag, 26.06.2012 17:42

(N)Onliner Atlas 2012: Bleib bloß weg mit dem Web

aus den Bereichen Breitband, Computer, Mobilfunk

Weiblich, über 70 Jahre alt und entweder in Sachsen-Anhalt oder im Saarland daheim: Das ist laut einer Studie der typische Offliner in Deutschland. Jeder vierte Deutsche nutzt weder im Beruf noch zu Hause das Internet - in der Altersgruppe über 70 sind es sogar mehr als 70 Prozent, die "Silver Surfer" sind in der Minderheit. Immer offline statt online sind 17,1 Millionen Deutsche ab 14 Jahren, wie die Studie "(N)Onliner Atlas 2012" ergab, die am Dienstag in einer Online-Pressekonferenz vorgestellt wurde.

Anzeige

Berührungsängste bei den Älteren

Für ältere Menschen sei es besonders wichtig, einen Zugang zum Internet zu finden, da sie so Behördengänge oder sogar den Arztbesuch vermeiden könnten, meinte der Geschäftsführer des Forschungsinstituts TNS Infratest, Robert Wieland. Oft seien Angst oder Berührungsängste der Grund für ihre Internetabstinenz. "Dabei könnten sie live mit ihren Enkeln kommunizieren, auch wenn sie weit weg wohnen."

Doch nicht nur ältere Menschen gehen nicht ins Internet, auch unter den jüngeren Deutschen gibt es Offliner: immerhin rund 3 Prozent unter den 20- bis 29-Jährigen. Bei ihnen sei es jedoch schwierig, sie ins Netz zu kriegen, sagte Wieland. "Diese jungen Leute lehnen das Internet meist pauschal ab - wie einige andere einen Fernseher." Eine Quote von 100-prozentiger Internetnutzung könne kaum erreicht werden.

Die Mehrheit kann nicht mehr ohne

Zu ihrem alltäglichen Leben gehört das Netz laut der Studie dagegen für knapp 76 Prozent der Deutschen - 53,2 Millionen. Die Zahl der Webnutzer stieg im Vergleich zum vergangenen Jahr um weniger als 1 Prozentpunkt. Rund drei Prozent der Offliner planten jedoch, sich einen Internetzugang zuzulegen. Auffällig sei auch der Unterschied zwischen Männern und Frauen bei der Nutzung des Internets, sagte Wieland. Während mehr als 80 Prozent aller Männer im Netz surften, seien nur 70 Prozent der deutschen Frauen online.

In den östlichen Bundesländern und im Saarland sind besonders viele Deutsche offline. In Sachsen-Anhalt, dem Saarland und Mecklenburg-Vorpommern leben im Bundesvergleich die wenigsten Internetnutzer - nur rund 68 Prozent gehen hier ins Netz. Spitzenreiter sind dagegen die Stadtstaaten Hamburg, Berlin und Bremen mit rund 80 Prozent. Baden-Württemberg ist das Flächenland mit der höchsten Internetnutzung - 78,2 Prozent.

Für die repräsentative Studie hat die Initiative D21 in diesem Jahr mehr als 30.000 Telefoninterviews geführt und ausgewertet.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs