Anzeige:
Dienstag, 26.06.2012 15:37

o2 DSL: Kostenloser WLAN-Router in allen Tarifen

aus dem Bereich Breitband

Bei o2 wird es ab dem 3. Juli nicht nur neue LTE-Tarife geben, sondern auch ein neues DSL-Angebot. Die Marke von Telefónica Germany gestattet dann den Einstieg in die Breitband-Welt ab 24,99 Euro monatlich und legt zusätzlich einen kostenlosen WLAN-Router mit in das Paket. Und das selbst dann, wenn Neukunden sich nicht für zwei Jahre, sondern nur für einen Monat Vertragslaufzeit entscheiden.

Anzeige

Gratis-Router in allen Alice-Tarifen

Bisher werden für den WLAN-Router bei beiden Vertragslaufzeiten 29,99 Euro berechnet. Dieser Einmalpreis wird ab dem 3. Juli entfallen, die Kosten für den Versand der Hardware bleiben allerdings bei 9,90 Euro. Darüber hinaus hat man sich bei o2 dafür entschieden, nicht nur bei der langen, sondern auch bei der kurzen Vertragslaufzeit für drei Monate einen Rabatt in Höhe von 10 Euro monatlich zu gewähren. Das schnelle Internetsurfen kostet also ein Quartal lang nur 14,99 Euro pro Monat.

Unangetastet bleibt der Preis für die Einrichtung. Dafür verlangt o2 von Neukunden satte 49,99 Euro. Immerhin: Wer sich für den Tarif Alice S mit zwei Jahren Laufzeit entscheidet, erhält zusätzlich 50 Euro Startguthaben und muss die Einrichtungsgebühr somit rein rechnerisch nicht bezahlen. Die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit liegt bei 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Für 5 Euro Aufpreis monatlich ist ein Speed-Update auf bis zu 50 Mbit/s möglich.

Der kostenlose WLAN-Router wird darüber hinaus auch in den Tarifen Alice M und Alice L sowie für die entsprechenden Home & Go-Varianten der drei Tarife angeboten. Bestellungen sind ab dem 3. Juli unter www.o2online.de möglich.

HomeBox als Alternative

Optional bietet o2 die so genannte WLAN HomeBox an. Der Bereitstellungspreis sinkt ab dem 3. Juli von 49,99 auf 19,99 Euro. Auch bei der HomeBox handelt es sich um einen WLAN-Router, der aber mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet ist. Die Box kann zum Beispiel als Telefonanlage verwendet werden und ist mit vier LAN-Anschlüssen ausgestattet.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 28.04.2015
Kickstarter kündigt deutsche Version an
Entwicklungsminister Müller wird unfreiwillig zum YouTube-Star
United Internet wird größter Aktionär bei Drillisch
Google geht auf Verlage zu: 150 Millionen Euro für Journalismus in Europa
Facebook führt Videoanrufe in Chat-Dienst Messenger ein
Starke iPhone-Verkäufe: Apple erzielt Gewinn von mehr als 13 Milliarden Dollar
Montag, 27.04.2015
"Kividoo": Super RTL startet Online-Videoportal für Kinder
WinSIM: LTE-Tarife ab 3,99 Euro - VIP-Rufnummer zum halben Preis
AGF ermittelt künftig auch Reichweiten-Quoten für YouTube & Co
Google wertet Suchanfragen aus: Tüllröcke und Jogginghose als kommende Modetrends?
1&1: Allnet-Flats günstiger und vierfaches Highspeed-Datenvolumen
Facebook und Google helfen bei Freunde-Suche in Erdbebengebiet in Nepal
Nokia dementiert Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs