Anzeige:
Dienstag, 26.06.2012 12:40

Surface: Microsoft hatte Einsicht in Partnerpläne

aus dem Bereich Computer

Mit seinem ersten eigenen Tablet Surface kommt Microsoft seinen langjährigen Hardware-Partnern erstmals frontal in die Quere. Die Elektronikhersteller könnten sich jedoch noch aus einem ganz anderen Grund an den Plänen stoßen.

Anzeige

Pikante Vorwürfe

Wie das Technologie-Blog c'net berichtet, hatte sich Microsoft kurz vor der Ankündigung noch einmal die Designentwürfe seiner Partner genauer angesehen. Microsoft habe abschätzen wollen, ob das den Erfordernissen für Windows 8 genügt - und sei auf dieser Basis dann selbst aktiv geworden, zitiert das Blog Patrick Moorhead, Analyst bei Insights & Strategie und zuvor Manager beim Chip-Hersteller AMD. Wenn Microsoft genügend überzeugende Pläne gesehen hätte, hätte es keinen Grund für Surface gegeben.

Microsoft habe vermutlich bereits vor rund einem Jahr mit den Plänen zu Surface begonnen, schreibt Moorhead in seinem Blog. Der Softwarekonzern sei stets darüber auf dem Laufenden gewesen, wie der Stand der Entwicklungen bei seinen Hardware-Partnern war. Offenbar habe Microsoft erst vor wenigen Wochen weitere Details zu Preisen und Marketingplänen bekommen. Das aber könnte für Zündstoff in den jahrzehntelangen Partnerschaften etwa mit Acer, Asus, HP, Dell und Toshiba sorgen.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 26.01.2015
"FAZ": Dobrindt plant Teststrecke für selbstfahrende Autos auf A9
Sonntag, 25.01.2015
Justizministerium kritisiert Facebooks neue Datenschutzregeln
"Kartoffelsalat": YouTube-Star Freshtorge will YouTube-Gucker ins Kino locken
Gefährliche Sicherheitslücke in Flash-Player: Adobe verteilt Update
Unfallursache Smartphone: Die Generation "Kopf unten" lebt gefährlich
Google lässt Sicherheitslücke auf Millionen Android-Smartphones offen
Rundfunkbeitrag: Gefälschte Rechnungen im Umlauf
Samstag, 24.01.2015
Facebook führt Funktion zur Kennzeichnung von Falschmeldungen ein
DeutschlandSIM: 100 Freiminuten, 100 Frei-SMS und 300-MB-Surf-Flat für 4,95 Euro
Windows 10 Vorabversion kostenlos zum Download verfügbar
Google will Firefox-Nutzer zurückgewinnen
Simply: "All-in 1000 plus" mit 250 Freiminuten und 1-GB-Surf-Flat für 9,95 Euro
Neue Chefin der Apple Stores bekommt mehr als 70 Millionen Dollar
Freitag, 23.01.2015
Yoga Tablet 2 Pro von Lenovo im Test: Tablet mit integriertem Beamer
Labor-Firmware für Fritz!Box 7490: Neue Funktionen für FRITZ!Fon C4 und MT-F
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs