Anzeige:
Donnerstag, 28.06.2012 15:01

Internet by Call: Preiserhöhungen bei KlaTro

aus dem Bereich ISDN/Analog

Die "Wolf"-Tarife des Internet-by-Call-Anbieters KlaTro werden zu Sonntag, 1. Juli, teurer: Der Preis der unter den Marken 24Internet, Callavista und Empornet vermarkteten Zugänge steigt auf 4,99 Cent pro Minute. Zeitgleich führt KlaTro neue Tarife mit Preisgarantie ein.

Anzeige

Änderungen im Detail

Nach dem Ablauf der Preisgarantie und somit zum 1. Juli kosten die Tarife 24Internet Wolf (019164376), Callavista Wolf (019164377) und Empornet Wolf (019164375) rund um die Uhr einheitliche 4,99 Cent pro Minute. Zuvor berechnete Klatro jeweils 0,63 Cent pro Minute im Minutentakt. Zu diesen Konditionen sind ab Sonntag drei neue Tarife nutzbar:

  • NEU: 24Internet Muschel (019164369):
    ab 1.7.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,63 Cent/Min im Minutentakt
    Benutzername und Kennwort: 24internet
    Tarifgarantie bis 1.10.2012
    (Achtung: Änderungen bereits zum 1.10. möglich)
  • NEU: Callavista Muschel (019164370):
    ab 1.7.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,63 Cent/Min im Minutentakt
    Benutzername und Kennwort: callavista
    Tarifgarantie bis 1.10.2012
    (Achtung: Änderungen bereits zum 1.10. möglich)
  • NEU: Empornet Muschel (019164371):
    ab 1.7.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,63 Cent/Min im Minutentakt
    Benutzername und Kennwort: empornet
    Tarifgarantie bis 1.10.2012
    (Achtung: Änderungen bereits zum 1.10. möglich)

Eine Hilfe beim Auffinden von Preisänderungen von Internet-by-Call-Tarifen bietet auch unser Tarif-Agent, der Neuigkeiten zu den Lieblingstarifen per E-Mail verschickt. Erfasst werden zudem kleinere Änderungen, die nicht per Newsmeldung kommuniziert werden. Zusätzlich sollten sich Nutzer aber vor jeder Einwahl auf der Website des Anbieters über den jeweils aktuellen Preis informieren.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 22.11.2014
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Google-Loon-Ballon in südafrikanischer Halbwüste entdeckt
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs