Anzeige:
Freitag, 22.06.2012 13:29

Google-Chef Page hat seine Stimme verloren

aus dem Bereich Sonstiges

Auch ein Multimilliardär wie Google-Chef Larry Page muss sich manchmal geschlagen geben. "Er hat bedauerlicherweise seine Stimme verloren", entschuldigte der Verwaltungsratsvorsitzende Eric Schmidt das Fehlen seines Kompagnons auf der Hauptversammlung des Internetkonzerns. "Er kann bis auf weiteres keine öffentlichen Auftritte absolvieren."

Anzeige

Kein Auftritt auf der I/O

So fällt Page auf der Google-Entwicklerkonferenz I/O kommende Woche aus; er wird ebenso der Telefonkonferenz mit Analysten anlässlich der Vorlage der neuesten Geschäftszahlen Mitte Juli fernbleiben. "Nichtsdestotrotz wird Larry das Unternehmen weiterhin führen, er wird die strategischen Entscheidungen treffen wie bisher auch", versicherte Schmidt am Donnerstag.

Was dem Mitgründer des Suchmaschinen-Primus genau fehlt, verriet sein geschäftlicher Ziehvater Schmidt jedoch nicht. Der zweite Google-Gründer Sergej Brin war immerhin noch zum Scherzen aufgelegt, wie Schmidt den Aktionären erzählte: "Sergej hat gesagt, dass dieses Problem Larry zu einem besseren Chef machen werde, weil er seine Worte nun mit Bedacht wählen müsse."

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs