Anzeige:

Freitag, 22.06.2012 11:58

Polizei fasst russischen Millionen-Hacker "Hermes"

aus dem Bereich Sonstiges
Anzeige

Russische Cyberpolizisten haben nach eigenen Angaben einen Hacker gefasst, der sechs Millionen Computer angezapft und sich so 150 Millionen Rubel (3,6 Millionen Euro) beschafft haben soll.

Illegale Geldüberweisungen

Der 22-Jährige mit den Tarnnamen "Hermes" und "Araschi" habe massenhaft Rechner von Bankkunden mit Virenprogrammen infiziert und so illegale Geldüberweisungen veranlasst, teilte das Innenministerium in Moskau am Freitag mit.

Er sei in der Region Krasnodar im Süden Russlands rund 1.200 Kilometer von Moskau festgenommen worden. Bei der Aufklärung des Verbrechens halfen demnach Experten der IT-Firma Dr. Web.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 16.09.2014
Google: Günstig-Smartphones zuerst in Indien
Gehackte Provider einig: Kein Zugriff durch Geheimdienste - Begründungen höchst unterschiedlich
Leistungsschutzrecht: Suchmaschinen WEB.DE, GMX und T-Online blocken BILD.de
E-Plus: Telefonate über LTE bald möglich
Uber droht Niederlage: Richter hält einstweilige Verfügung für gerechtfertigt
Netflix in Deutschland gestartet - sogar mit House of Cards
Apple erleichtert Löschen von geschenktem U2-Album
Snowden warnt Neuseeländer vor Überwachung durch NSA
Kurios: Extra-Gehweg für Handy-Nutzer eröffnet
Montag, 15.09.2014
RTL floppt mit App-Show "Rising Star" - Finale wird vorgezogen
Apple meldet neuen Rekord: Vier Millionen iPhone 6 in 24 Stunden vorbestellt
iTunes-Karten günstiger: Geld sparen bei REWE, Edeka und Marktkauf
Photokina in Köln: Bühne frei für Wearables, Actioncams und Co.
Chixx: Neue Smartphone-Flatrates für die Frau vor dem Fernseher
NetCologne gibt Entwarnung: Kein Zugriff von NSA oder GCHQ auf das Netz entdeckt
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs