Anzeige:
Donnerstag, 21.06.2012 16:43

Smart TVs: Hersteller wollen gemeinsame Plattform

aus dem Bereich Sonstiges

Die führenden Hersteller von internetfähigen Fernsehern haben bislang auf jeweils eigene Entwicklungen gesetzt. Das soll sich nun ändern. Künftig wollen die "Smart TV"-Produzenten enger zusammenarbeiten und dafür eine bessere Infrastruktur schaffen. LG Electronics und die zu Philips gehörende TP Vision haben dafür am Donnerstag die Gründung der Smart TV Alliance bekanntgegeben. Weitere Unternehmen aus Japan würden sich derzeit für einen Beitritt vorbereiten, hieß es.

Anzeige

Mehr Effizienz durch gemeinsame Standards

"Bis heute war der Smart-TV-Sektor ein sehr schwieriger Markt für TV-Hersteller und Anwendungsentwickler, da die Fernsehgeräte der verschiedenen Marken mit unterschiedlichen Plattformen und Technologien arbeiten", sagte Bong-Seok Kwon von LG Electronics und Präsident der neuen Smart TV Alliance.

Statt jeweils nur das eigene Angebot zu pflegen, können die Unternehmen nun mehr und bessere TV-Anwendungen entwickeln - und damit Geld und Zeit sparen. On-demand-Angebote wie Maxdome oder Videoload, Musikdienste oder Spiele sollen somit künftig auf allen Plattformen laufen. "Jetzt können wir ein Angebot bereitstellen, das für jedermann interessant und attraktiv ist", sagte Alain Perrot von TP Vision.

Neue Partner können sich über ein Konsortium an der Arbeit der Allianz beteiligen und an der Ausarbeitung von technischen Spezifikationen mitwirken. Die Smart TV Alliance will die Entwicklung mit einem ersten Werkzeug-Paket (SDK, Software Development Kit) für Entwickler anschieben, das vorwiegend aus offenen Webtechnologien für plattformunabhängige Programmierung besteht. Das SDK kann kostenlos heruntergeladen werden.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 03.03.2015
Tele2: Neue mobile Internet-Flat-Tarife ab 6,95 Euro pro Monat
Montag, 02.03.2015
Fritz!Box 6490 Cable im Test: Neuer WLAN-Router punktet mit schnellem WLAN ac
 Haier: Chinesischer Hersteller stellt drei neue Windows- und Android-Tablets vor
 Telekom baut "Europa-Netz" in zehn Ländern
 Handy-Verschlüsselung: Blackphone umwirbt jetzt Unternehmen
 Netzbetreiber halten an Sicherheit per SIM-Karte fest
 Alcatel Onetouch bringt seine Smartwatch nach Deutschland
MagentaZuhause Hybrid: Telekom startet bundesweite Vermarktung
 Microsoft stellt Lumia 640 und Lumia 640 XL vor
 HTC One M9 erfüllt bloß die Erwartungen
 Huawei setzt bei Smartwatch und Fitnessbändern auf Metall
 Was der Auftakt beim Mobile World Congress gezeigt hat
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein
 Neues Top-Smartphone von Samsung erwartet - Vorstellung des S6 am Sonntagabend?
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs