Anzeige:
Donnerstag, 21.06.2012 09:01

Windows Phone 7.8 für aktuelle Smartphones

aus dem Bereich Mobilfunk
Anzeige

Mit der Vorstellung von Windows Phone 8 hat Microsoft am Mittwoch zwar nicht den ultimativen Knaller präsentiert, sein mobiles Betriebssystem aber mindestens an die aktuellen Entwicklungen am Mobilfunkmarkt angepasst. Das war schon allein notwendig, um auch zukünftig neben iOS und Android als drittes großes Ökosystem bestehen zu können. Diverse Hersteller wie Samsung und HTC werden im Laufe der nächsten Wochen neue Smartphones vorstellen, aber eine Frage bleibt: was geschieht mit aktueller Hardware wie dem Nokia Lumia 900?

Update für Windows Phone 7.5

Diese Frage muss gestellt werden, denn dass es keine Aktualisierungsmöglichkeit von Windows Phone 7.5 auf Windows Phone 8 geben wird, ist inzwischen offiziell bestätigt worden. Während die aktuelle Version auf dem System von Windows CE basiert, wird der Nachfolger auf dem Kernel von Windows NT auf. Für Nokia, Samsung und Co. bedeutet das, dass ihre aktuellen Windows-Smartphones praktisch schon jetzt zum "alten Eisen" gehören. Aber Microsoft will reagieren - so gut es rein technisch eben geht.

Windows Phone 8
So sieht Windows Phone 8 aus - mit individuell anpassbaren Livekacheln. Screenshot: onlinekosten.de

Der neue Start-Bildschirm von Windows Phone 8, auf dem die dynamischen Live-Kacheln in Größe, Form und Farbe individuell angeordnet werden können, wird in einem Update auf die Windows Phone-Version 7.8 zur Verfügung gestellt, teilte Microsoft mit. Wann genau diese Aktualisierung ausgeliefert wird, ist aber noch unklar. "Irgendwann nach der Veröffentlichung von Windows Phone 8", heißt es in einem Blog-Eintrag. Ob auch weitere Extras, die mit Windows Phone 8 nutzbar sein werden, auf Windows Phone 7.8 Verwendung finden, ist bisher unklar.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.02.2015
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Smart-TVs von Samsung nach missglücktem Update tagelang offline
Unitymedia und Kabel BW schnüren Pakete neu - maxdome teils enthalten
NetCologne startet neue Mobilfunktarife
Deutsche Telekom: Mehr Umsatz und Kunden mit Mobilfunk, Glasfaser und VDSL-Vectoring
WhatsApp Web jetzt auch für Firefox und Opera
Paypal übernimmt Inkasso für Händler
Verbraucherzentralen mahnen Facebook ab
Tote Leitung beim Anbieterwechsel: Telekom soll 75.000 Euro Bußgeld zahlen
Deutschland-Chef von Microsoft wird Personalvorstand der Telekom
"Drop the Box": Microsoft wirbt Dropbox-Kunden ab
Mittwoch, 25.02.2015
Telekom und Airbnb arbeiten zusammen - 30 Euro als Bonus für Kunden
Apple soll über 500 Millionen Dollar in Patentprozess zahlen
Smartphone-Ortung per Messung des Energieverbrauchs
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs