Anzeige:
Mittwoch, 20.06.2012 19:38

Vorerst keine Fusion von E-Plus und o2

aus dem Bereich Mobilfunk

Die niederländische Telefongesellschaft KPN und der spanische Telekomkonzern Telefónica werden ihre deutschen Töchter E-Plus und o2 vorerst nicht zusammenlegen.

Anzeige

Fusion auf Eis gelegt

Wie die niederländische E-Plus-Mutter KPN am Mittwochabend mitteilte, wurden die Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss von Mobilfunkanbietern in Deutschland ohne Einigung beendet. Die Turbulenzen an den Finanzmärkten hätten einer Vereinbarung im Weg gestanden, erklärte KPN, ohne die Telefónica-Tochter o2 namentlich zu nennen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg von Anfang Juni hatten die Niederländer und Telefónica eine Zusammenlegung ihrer deutschen Töchter erwogen.

Sowohl KPN als auch Telefónica stehen unter Druck: Den Niederländern sitzt ein neuer Großaktionär im Nacken, der mexikanische Konzern América Móvil mit einem Übernahmeangebot. Die Spanier drücken ein riesiger Schuldenberg und die Krise im eigenen Land. KPN hatte deshalb Anfang Juni angekündigt, strategische Optionen für E-Plus zu prüfen.

Nach eingehender Untersuchung zeigte sich das Management nun vom Wert seines Deutschland-Geschäfts überzeugt. Die Offerte von América Móvil lehnt KPN weiterhin ab. Das Unternehmen sei deutlich mehr wert als die 8 Euro je Aktie, die die Mexikaner geboten hätten.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 O2+ (11 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von MasterFlok am 22.06.2012 um 13:48 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Weitere News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs