Anzeige:
Mittwoch, 20.06.2012 19:38

Vorerst keine Fusion von E-Plus und o2

aus dem Bereich Mobilfunk

Die niederländische Telefongesellschaft KPN und der spanische Telekomkonzern Telefónica werden ihre deutschen Töchter E-Plus und o2 vorerst nicht zusammenlegen.

Anzeige

Fusion auf Eis gelegt

Wie die niederländische E-Plus-Mutter KPN am Mittwochabend mitteilte, wurden die Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss von Mobilfunkanbietern in Deutschland ohne Einigung beendet. Die Turbulenzen an den Finanzmärkten hätten einer Vereinbarung im Weg gestanden, erklärte KPN, ohne die Telefónica-Tochter o2 namentlich zu nennen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg von Anfang Juni hatten die Niederländer und Telefónica eine Zusammenlegung ihrer deutschen Töchter erwogen.

Sowohl KPN als auch Telefónica stehen unter Druck: Den Niederländern sitzt ein neuer Großaktionär im Nacken, der mexikanische Konzern América Móvil mit einem Übernahmeangebot. Die Spanier drücken ein riesiger Schuldenberg und die Krise im eigenen Land. KPN hatte deshalb Anfang Juni angekündigt, strategische Optionen für E-Plus zu prüfen.

Nach eingehender Untersuchung zeigte sich das Management nun vom Wert seines Deutschland-Geschäfts überzeugt. Die Offerte von América Móvil lehnt KPN weiterhin ab. Das Unternehmen sei deutlich mehr wert als die 8 Euro je Aktie, die die Mexikaner geboten hätten.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 O2+ (11 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von MasterFlok am 22.06.2012 um 13:48 Uhr
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Weitere News
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs