Anzeige:
Mittwoch, 20.06.2012 10:38

LG will zunächst keine Tablets mehr bauen

aus dem Bereich Computer

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics verzichtet bis auf Weiteres auf die Entwicklung neuer Tablet PC-Modelle. Das geht aus einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg hervor, in dem es weiter heißt, LG wolle sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Smartphones der Optimus-Reihe konzentrieren.

Anzeige

Keine neuen Tablets von LG

Bloomberg zitiert einen LG-Sprecher aus Südkorea mit den Worten: "Wir haben beschlossen, alle neuen Tablet-Entwicklungen vorerst auf die lange Bank zu schieben, um uns auf Smartphones zu konzentrieren." Es ist daher unter anderem mehr als fraglich, ob das Anfang des Jahres vorgestellte Optimus Pad LTE je nach Deutschland kommen wird.

Dass die Einführung von Microsoft Surface mit dem Entwicklungsstopp in Zusammenhang stehe, weist LG zurück. Man sehe keine Schnittstellen, wo Surface mit Produkten von LG in unmittelbaren Wettbewerb trete, heißt es von Seiten der Koreaner. Bei der Entwicklung von neuen Smartphones werde weiter der Fokus auf Android gelegt. Aber auch Smartphones auf Basis von Windows Phone seien eine Option.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 01.03.2015
Apple-Chef Cook: Schnüffelei im Netz fängt keine Terroristen
 Archos: Drei große Smartphones mit kleiner HD-Auflösung
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs