Anzeige:
Mittwoch, 20.06.2012 10:38

LG will zunächst keine Tablets mehr bauen

aus dem Bereich Computer

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics verzichtet bis auf Weiteres auf die Entwicklung neuer Tablet PC-Modelle. Das geht aus einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg hervor, in dem es weiter heißt, LG wolle sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Smartphones der Optimus-Reihe konzentrieren.

Anzeige

Keine neuen Tablets von LG

Bloomberg zitiert einen LG-Sprecher aus Südkorea mit den Worten: "Wir haben beschlossen, alle neuen Tablet-Entwicklungen vorerst auf die lange Bank zu schieben, um uns auf Smartphones zu konzentrieren." Es ist daher unter anderem mehr als fraglich, ob das Anfang des Jahres vorgestellte Optimus Pad LTE je nach Deutschland kommen wird.

Dass die Einführung von Microsoft Surface mit dem Entwicklungsstopp in Zusammenhang stehe, weist LG zurück. Man sehe keine Schnittstellen, wo Surface mit Produkten von LG in unmittelbaren Wettbewerb trete, heißt es von Seiten der Koreaner. Bei der Entwicklung von neuen Smartphones werde weiter der Fokus auf Android gelegt. Aber auch Smartphones auf Basis von Windows Phone seien eine Option.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
Abkehr vom Netzwerk: Facebook stürzt bei Jugendlichen ab
"Sky Online" jetzt für Samsung Smart TVs verfügbar
Adventsaktion von maxxim: LTE-Allnet-Tarife ab 9,95 Euro im Monat
Verkauf von Secusmart: "Merkel-Phone" kommt zukünftig komplett von Blackberry
"Black Friday": Die Rabatt-Aktionen im Überblick
Telekom: "MagentaZuhause Hybrid" ab sofort bestellbar - LTE ohne Drossel-Limit
Oneplus One am Black Friday ohne Einladung erhältlich
Flatrates zum Verschenken: Tchibo bietet Jahres-Pakete für Smartphone und Tablet
helloMobil und Phonex: LTE-Allnet-Flats wieder ab 9,95 Euro
Verbraucherschützer: MeinPaket verwirrt mit Gutschein-Kaskaden
Internetriese unter Druck: Was fordert Europa von Google?
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs