Anzeige:
Mittwoch, 20.06.2012 09:50

Aus Googlemail wird Gmail

aus dem Bereich Computer

International sind E-Mail-Adressen nach dem Muster name@gmail.com schon lange Standard. Wer sich aber als deutscher Nutzer für eine Mail-Adresse von Google interessierte, dem wurde bisher standardmäßig die Endung @googlemail.com zugewiesen. Hintergrund: Google durfte in Deutschland (und England) den Namen Gmail nicht verwenden, weil ein Unternehmer die entsprechenden Markenrechte geltend machte. Mitte April wurde dieser Streit beigelegt und nun greift Google auch in Deutschland auf den international genutzten Markennamen zurück.

Anzeige

Neukunden erhalten Gmail-Adresse

Wer die Internetadresse www.gmail.de ansurft, wird als Bestandskunde neuerdings direkt auf sein E-Mail-Postfach geleitet. Neukunden haben ab sofort die Möglichkeit, sich eine persönliche Adresse einzurichten, die nur noch die Endung @gmail.com trägt. Bestandskunden werden bald die Möglichkeit haben, auf die neue Endung zu wechseln, um sie als Standard-Adresse zu nutzen.

Was viele Nutzer nicht wissen: sie sind schon längst auch über die kürzere E-Mail-Adresse erreichbar. Wer in Deutschland eine Googlemail-Adresse nutzt, besitzt automatisch auch eine Gmail-Adresse. Nachrichten, die an die Adresse mit Endung @gmail.com geschickt werden, leitet Google automatisch ins Googlemail-Konto weiter.

Umstellungen sind für Bestandskunden jederzeit möglich

Seinen Bestandskunden verspricht Google, im Laufe der nächsten Wochen auf Wunsch eine Umstellung auf die Gmail-Adresse zu ermöglichen. Auch dann greift eine automatische Weiterleitung, sodass keine Nachrichten verloren gehen, die an die alte Googlemail-Adresse geschickt werden. Wer hingegen nichts umstellen möchte, muss dies auch nicht tun. Außerdem sei es für Bestandskunden jederzeit möglich, wieder von @gmail.com auf @googlemail.com zurückzuwechseln.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs