Anzeige:
Mittwoch, 20.06.2012 09:50

Aus Googlemail wird Gmail

aus dem Bereich Computer

International sind E-Mail-Adressen nach dem Muster name@gmail.com schon lange Standard. Wer sich aber als deutscher Nutzer für eine Mail-Adresse von Google interessierte, dem wurde bisher standardmäßig die Endung @googlemail.com zugewiesen. Hintergrund: Google durfte in Deutschland (und England) den Namen Gmail nicht verwenden, weil ein Unternehmer die entsprechenden Markenrechte geltend machte. Mitte April wurde dieser Streit beigelegt und nun greift Google auch in Deutschland auf den international genutzten Markennamen zurück.

Anzeige

Neukunden erhalten Gmail-Adresse

Wer die Internetadresse www.gmail.de ansurft, wird als Bestandskunde neuerdings direkt auf sein E-Mail-Postfach geleitet. Neukunden haben ab sofort die Möglichkeit, sich eine persönliche Adresse einzurichten, die nur noch die Endung @gmail.com trägt. Bestandskunden werden bald die Möglichkeit haben, auf die neue Endung zu wechseln, um sie als Standard-Adresse zu nutzen.

Was viele Nutzer nicht wissen: sie sind schon längst auch über die kürzere E-Mail-Adresse erreichbar. Wer in Deutschland eine Googlemail-Adresse nutzt, besitzt automatisch auch eine Gmail-Adresse. Nachrichten, die an die Adresse mit Endung @gmail.com geschickt werden, leitet Google automatisch ins Googlemail-Konto weiter.

Umstellungen sind für Bestandskunden jederzeit möglich

Seinen Bestandskunden verspricht Google, im Laufe der nächsten Wochen auf Wunsch eine Umstellung auf die Gmail-Adresse zu ermöglichen. Auch dann greift eine automatische Weiterleitung, sodass keine Nachrichten verloren gehen, die an die alte Googlemail-Adresse geschickt werden. Wer hingegen nichts umstellen möchte, muss dies auch nicht tun. Außerdem sei es für Bestandskunden jederzeit möglich, wieder von @gmail.com auf @googlemail.com zurückzuwechseln.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
BITKOM: 44 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland
Android unsicher: Trojaner bei App-Installation untergejubelt
Putzhilfe gesucht? Helpling schaltet mehr Telefone frei - mit 43 Millionen Euro
Überraschender Chefwechsel bei Sky Deutschland
Amazon unzufrieden mit US-Erlaubnis für Drohnen-Tests
Medizin-Apps auf dem Prüfstand: Experten sehen auch Risiken
Facebook-Nutzer reisen mit "On This Day" ins Gestern
Mittwoch, 25.03.2015
Neue Funktionen: Facebook baut Kurzmitteilungsdienst Messenger aus
Watchever Kids jetzt für Android - Offline-Modus für iOS
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs