Anzeige:
Sonntag, 17.06.2012 07:01

BMW wechselt zur Telekom

aus dem Bereich Mobilfunk

Und schon wieder wechselt der Automobil-Hersteller BMW das genutzte Mobilfunknetz. Nachdem es Ende 2011 nach einem Wechsel von Telefónica Germany zu Vodafone zu Problemen gekommen war, hat man sich bei BMW nun dazu entschieden, in Zukunft über das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom zu telefonieren.

Anzeige

Zusammenarbeit nicht auf Deutschland beschränkt

Der abgeschlossene Vertrag beinhaltet unter anderem die Ausgabe von mehr als 50.000 SIM-Karten für die BMW-Mitarbeiter in ganz Deutschland, teilte die Telekom am Freitag mit. Die Laufzeit der vereinbarten Zusammenarbeit erstreckt sich bis Ende 2019 und beläuft sich nach Telekom-Angaben insgesamt auf einen mittleren zweistelligen Euro-Millionen-Betrag. Schon jetzt wurde vereinbart, in naher Zukunft auch in anderen Ländern zusammenzuarbeiten.

Die Telekom wird nicht nur SIM-Karten für den klassischen Sprach- und Datenverkehr zur Verfügung stellen, sondern diese auch direkt an die Geschäftsprozesse von BMW anbinden. So werden beispielsweise SMS-Nachrichten und mobile Datenverbindungen im Rahmen von Logistik- und Fertigungsprozessen verwendet, um die Abläufe in der Produktion zu optimieren. Die Telekom betont, dass sich BMW auch aufgrund der Netzqualität für den Bonner Konzern entschieden habe.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 T-Mobil/Telekom hat das misserabelste Mobilfunknetz (30 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Seppl0815 am 01.08.2012 um 08:48 Uhr
 Die Netzqualität spielt eine Rolle? (9 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Ehemalige Benutzer am 22.06.2012 um 17:43 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs