Anzeige:
Freitag, 15.06.2012 13:01

Wordpress 3.4 steht zum Download bereit

aus den Bereichen Computer, WebHosting

Knapp drei Monate nach Veröffentlichung der ersten von insgesamt vier Beta-Ausgaben und drei folgenden Release Candidates ist Wordpress 3.4 nun in einer finalen Version erhältlich. Die jüngste Ausgabe der Blog-Software bringt nicht nur mehr Geschwindigkeit und Stabilität, sondern ebenfalls einige Neuerungen in der Bedienung, die etwa mehr Komfort bei der Anpassung von Design-Vorlagen versprechen.

Anzeige

Design-Konfigurator mit Live-Vorschau

Über einen neuen Themen-Konfigurator steht dabei erstmals eine Vorschau-Funktion zur Verfügung, die im Live-System ein Experimentieren mit Farben sowie Hintergrund- und Header-Grafiken erlaubt. Letztere lassen sich nun auch über die Mediengalerie einbinden und sowohl in der Breite als auch Höhe frei wählen. Vorgenommene Änderungen werden zwar unmittelbar als Entwurf innerhalb des aktuellen Frontends angezeigt, sind aber nicht öffentlich sichtbar.

Vereinfacht haben die Entwickler darüber hinaus die Integration von Twitter-Nachrichten in Blog-Beiträge. So wird der zur Einbettung benötigte Programmcode ab sofort automatisch generiert, wenn der Autor die URL des gewünschten Tweets innerhalb des WYSIWYG-Editors in einer separaten Zeile platziert. Mehr Variabilität bietet Version 3.4 zudem bei der Gestaltung von Untertiteln zu Fotos oder Grafiken dank direkter Unterstützung von HTML-Tags inklusive Verlinkungen.


Für die Verwendung von Wordpress 3.4 werden PHP 5.2.4 und MySQL 5.0.15 oder höher benötigt. Vor einer Aktualisierung bestehender Installationen wird generell empfohlen, sämtliche Dateien auf dem Webspace zu sichern sowie ein Backup der Datenbank vorzunehmen. Hinweise dazu bietet der FAQ-Bereich von Wordpress Deutschland.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs