Anzeige:

Mittwoch, 13.06.2012 15:03

Sony Xperia miro und Xperia tipo neu vorgestellt

aus dem Bereich Mobilfunk

Sony bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones auf Basis von Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) an den Start. In London wurden am Mittwoch die beiden Modelle Xperia miro und Xperia tipo vorgestellt, die im Laufe des dritten Quartals erhältlich sein sollen.

Anzeige

Details zum Sony Xperia miro

Ausgestattet mit einem 800 Megahertz schnellen Prozessor kommt das Sony Xperia miro daher. Das 113 x 60 x 10 Millimeter kleine und 110 Gramm leichte Smartphone wird in Schwarz, Pink-Schwarz, Weiß und Weiß-Gold zu haben sein und mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet, die unter anderem mit Autofokus, Digitalzoom und Fotolicht arbeitet. Auf der Vorderseite steht eine zweite Kamera für Videochats zur Verfügung - allerdings nur mit einer VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel).

Vergleichsweise klein präsentiert sich das TFT-Display. Es ist nur 3,5 Zoll groß und mit einer kaum noch zeitgemäßen Auflösung von 480 x 320 Pixeln versehen worden. Immerhin können 16,8 Millionen Farben dargestellt werden und es wurde kratzfestes Minealglas verbaut. Der interne Speicher fällt mit 4 Gigabyte ziemlich klein aus, kann über eine microSD-Karte aber um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Auf neue Nachrichten oder verpasste Anrufe wird der Nutzer über Lichtsignale aufmerksam gemacht.

Sony Xperia miro
Das neue Mittelklasse-Smartphone Sony Xperia miro. Bild: Sony

Viele weitere Extras

Gefunkt wird nicht nur in GSM-Netzen, sondern auch überall dort, wo UMTS verfügbar ist. An weiteren Extras stehen WLAN-Schnittstelle, Bluetooth, RDS-Radio und aGPS-Empfänger zur Nutzung bereit. Ein besonderes Extra soll die tief verwurzelte Integration von Facebook-Funktionen sein, verspricht Sony. Zudem wurde ein extra leistungsfähiger Lautsprecher integriert, der durch die xLoud-Technologie unterstützt wird. Der Preis soll bei 219 Euro (UVP) liegen.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 02.10.2014
Maxdome Monatspaket zum Sparpreis für 1&1 DSL-Kunden
Amazon ruft Netzteile zurück - Brandgefahr
Rocket Internet enttäuscht mit schwachem Börsenstart - Zalando-Aktie fällt
Mobilcom-debitel: Neue Smart-Smartphone-Tarife mit mehr Highspeed-Datenvolumen
MyTaxi bietet Bezahlen mit Fingerabdruck an
Putin kündigt stärkere Internet-Überwachung an - "Aber keine totale Kontrolle"
Mittwoch, 01.10.2014
DSL-Tarife im Oktober: DSL und VDSL zum Sparpreis - Aktionen im Überblick
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Computerspiel "Tetris" soll als Actionfilm auf die Kinoleinwand kommen
Glanzloses Börsendebüt von Zalando: Statt fetter Kursgewinne Models und Konfetti
Aldi Süd verkauft Multimode-Notebook für 399 Euro
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Tele2: Zwölf Monate 10 Prozent Rabatt auf Allnet-Flat
Bundesnetzagentur äußert sich zu Routerzwang
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs