Anzeige:
Dienstag, 12.06.2012 13:31

Fritz!Box 6340 Cable neu vorgestellt

aus dem Bereich Breitband

Kunden von Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia und Co. können sich auf eine neue Fritz!Box aus dem Hause AVM freuen. Wie das Berliner Unternehmen am Dienstag anlässlich der Anga Cable in Köln bekannt gab, wird ergänzend zu den beiden Modellen Fritz!Box 6360 Cable und 6320 Cable in Zukunft auch das Modell 6340 Cable geben. Wie der Name vermuten lässt, ordnet es sich gemessen an der Ausstattung genau zwischen den beiden Schwestermodellen ein.

Anzeige

Neues Einsteigerprodukt

AVM selbst bezeichnet seine neue Fritz!Box als "attraktives Einstiegsprodukt", das ab sofort bei ausgewählten Anbietern erhältlich ist. Das Gerät ist nicht nur mit einem Kabelmodem ausgestattet, das den Standard EuroDocsis 3 untestützt, sondern auch mit einem WLAN-Router, der in den Frequenzbereichen von 2,4 bzw. 5 Gigahertz funkt und Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) gestattet. Außerdem an Bord: vier LAN-Anschlüsse und Ports für zwei analoge Endgeräte.

Vergeblich suchen Nutzer der Fritz!Box 6340 Cable hingegen einen USB-Anschluss und auch ISDN-Telefone können nicht direkt mit der Box verbunden werden. Verzichtet wurde darüber hinaus auf einen integrierten Mediaserver und eine DECT-Basisstation. All diese Extras bleiben dem Top-Modell 6360 vorbehalten.

An weiteren Extras liefert die FritzBox 6340 Cable unter anderem einen Eco-Mode, der die automatisch die Funkleistung und in diesem Zusammenhang auch den Stromverbrauch reduziert. Per VPN-Verbindung ist es möglich, über das Internet einen Fernzugriff auf den Kabelrouter vorzunehmen. Über eine automatische WLAN-Kanalauswahl werden mögliche Störquellen erkannt, verspricht AVM. Auffällig: die beiden Antennen wurden anders als bei der 6360 in das Gehäuse integriert.

Fritz!Box 6340 Cable
Die neue Fritz!Box 6340 Cable von AVM wird als Einsteigergerät bei ausgewählten Kabelanbietern zu haben sein. Bild: AVM.

Weitere Neuheiten von AVM

Außerdem hat AVM den Powerline-Adapter Fritz!Powerline 546E neu ins Programm aufgenommen, der mit WLAN und zwei LAN-Anschlüssen ausgestattet ist. Der Fritz!DECT Repeater 230 ermöglicht eine größere DECT-Reichweite beim Telefonieren und verschlüsselt darüber hinaus alle Telefonate automatisch. Eine Einführung der beiden Neuheiten ist für das laufende Jahr geplant.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 AVM ist schon was feines ! (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Strippenleger am 13.06.2012 um 12:36 Uhr
 AVM Billigschrott mit Made in Germany Aufschrift, nicht stabil im Betrieb und.... (9 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Wisi am 13.06.2012 um 11:27 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 30.06.2015
Apple Music gestartet - neue iOS-Version 8.4 verfügbar
"ShareTheMeal": Smartphone-App der UN soll hungernden Kindern helfen
Umstellung auf IP: Telekom-Kunden müssen Vertrag nicht vorzeitig verlängern
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
DB Navigator: Neues Design und neue Features
Microsoft-Neuordnung: AOL übernimmt Online-Werbung, Uber die Kartenentwicklung
EU beschließt Roaming-Ende für Sommer 2017 - Einigung auch bei Netzneutralität
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
Unitymedia erhöht Internet-Speed für Businesskunden auf bis zu 250 Mbit/s
Olympia: Discovery schnappt sich TV-Rechte - keine Übertragung von ARD und ZDF?
Kabel Deutschland: Preiserhöhung für rund 390.000 Bestandskunden mit Alt-Tarifen
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs