Anzeige:

Montag, 11.06.2012 12:01

ANGA: Internet & TV wachsen stärker zusammen

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges

TV- und Breitbandmärkte wachsen immer mehr zusammen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos im Auftrag des Verbandes Deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA). Der Verband veröffentlichte kurz vor der am Dienstag in Köln startenden Branchenmesse ANGA CABLE auch Zahlen zur Nutzung des Kabelanschlusses. Mit mehr als 18 Millionen Fernsehhaushalten war der Kabelanschluss im Januar dieses Jahres demnach der wichtigste TV-Empfangsweg, zudem entscheiden sich inzwischen rund zwei von drei Breitbandkunden für das schnelle Internet über Kabel.

Anzeige

Highspeed-Internet & HD als Wachstumstreiber

Mit rund 3,6 Millionen Kabel-Breitbandkunden liegt der Anteil am Breitbandmarkt bei derzeit rund 13 Prozent. Über die Hälfte der Kunden buchen Zugänge mit Bandbreiten von über 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Immerhin 6,6 Prozent bestellen Internetzugänge mit 50 Mbit/s und mehr. "Bis Anfang 2013 werden wir rund 60 Prozent aller Haushalte in Deutschland mit 100 MBit/s und mehr anschließen können", erläutert ANGA-Präsident Thomas Braun.

Im vergangenen Jahr nutzten 42 Prozent der Kabelkunden das digitale TV-Angebot mit bis zu 120 Free-TV- und 75 Pay-TV-Kanälen. Bis zu 40 Kanäle sind in HD-Qualität empfangbar. Mehr als die Hälfte der Fernsehzuschauer schaut laut der Umfrage bereits TV in HD. Auch Dienste wie EPGs, Mediatheken, zeitversetztes Fernsehen, PVRs und Video on Demand werden von einem Großteil genutzt. Mit Blick auf die Zukunft wird die Internetnutzung über das Fernsehgerät immer wichtiger werden. Aktuell nutzt allerdings erst jeder Zehnte den Zugang ins Netz über seinen Fernseher, obwohl bereits jeder Vierte ein internetfähiges TV-Gerät besitzt. Ebenfalls jeder Vierte hält zudem 3D-Fernsehen zukünftig für sehr wichtig.

Breitbandanteile Neukundenanteile Kabel-Internet
Internet per Kabel wächst kräftig: Rund zwei Drittel der Breitband-Neukunden entscheiden sich für
einen Internetzugang über das TV-Kabel. Grafik: Anga

TV-Empfang per Tablet-PC und Smartphone nimmt zu

Ein anderer Trend: Der Fernsehempfang wird zunehmend mobil: Jeder dritte Befragte nutzt seinen PC oder Notebook zum Fernsehen, knapp 13 Prozent setzen unterwegs ihr Smartphone als TV-Ersatz ein. Die Flexibilität selbst entscheiden zu können, wann TV-Sendungen geschaut werden ist für fast 60 Prozent der Verbraucher wichtig. Über 20 Prozent möchten zudem auch unterwegs per Tablet-PC und Smartphone flexibel TV nutzen können.

Auf seiner Webseite www.anga.de hält der Verband die wichtigsten Kennzahlen in der aktuellen Broschüre "Das deutsche Breitbandkabel – Fakten und Perspektiven 2012" als PDF zum Download bereit.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 02.10.2014
CHIP-Netztest: Telekom hat das beste Mobilfunknetz
Neue Smartphone-Tarife von GMX und web.de - bis zu 1,5 GB Highspeed-Daten
Maxdome Monatspaket zum Sparpreis für 1&1 DSL-Kunden
Amazon ruft Netzteile zurück - Brandgefahr
Rocket Internet enttäuscht mit schwachem Börsenstart - Zalando-Aktie fällt
Mobilcom-debitel: Neue Smart-Smartphone-Tarife mit mehr Highspeed-Datenvolumen
MyTaxi bietet Bezahlen mit Fingerabdruck an
Putin kündigt stärkere Internet-Überwachung an - "Aber keine totale Kontrolle"
Mittwoch, 01.10.2014
DSL-Tarife im Oktober: DSL und VDSL zum Sparpreis - Aktionen im Überblick
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Computerspiel "Tetris" soll als Actionfilm auf die Kinoleinwand kommen
Glanzloses Börsendebüt von Zalando: Statt fetter Kursgewinne Models und Konfetti
Aldi Süd verkauft Multimode-Notebook für 399 Euro
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs