Anzeige:
Samstag, 02.06.2012 13:01

Deutsche meiden Online-Käufe von Lebensmitteln

aus dem Bereich Sonstiges

Die Verbraucher kaufen Lebensmittel weiterhin lieber im Supermarkt als am Computer. Wurst, Käse, Brot oder Gemüse odert nur eine Minderheit der Deutschen per Internet, berichtete das Marktforschungsinstitut GfK unter der Woche in Nürnberg. Lediglich jeder zehnte Bundesbürger habe schon einmal Lebensmittel, Getränke oder Drogeriewaren online bestellt, ist das Ergebnis einer aktuellen GfK-Verbraucherumfrage.

Anzeige

Verpackungs- und Versandkosten ein Hemmschuh

Dass es viele Verbraucher bei einem Versuch beließen, liegt nach Einschätzung der Marktforscher auch daran, dass beim Online-Einkauf oft Verpackungs- und Versandkosten anfallen, die geringerwertige Einkäufe oft unrentabel machten. Lediglich 40 Prozent hätten nach dem ersten Versuch noch ein weiteres Mal Waren des täglichen Bedarfs im Internet bestellt. Wichtig sei wohl auch, dass sensorische Eindrücke ein wichtiges Auswahlkriterium für Verbraucher seien. "Online schmecken und probieren - das geht nicht."

Noch am häufigsten kauften Verbraucher Körperpflegemittel und Kosmetik in Onlineshops ein; der entsprechende Anteil der Verbraucher liege bei 5,2 Prozent, gefolgt von Haushaltsartikeln wie Haushaltsfolien, Beuteln oder Insektizide mit einem Anteil von 3,1 Prozent. Bei den Online-Lebensmittel-Bestellungen dominierten Süßwaren (2,1 Prozent) und Heißgetränke (1,7 Prozent). "Lebensmitteleinkauf im Internet ist derzeit offenbar keine Alternative zum täglichen Einkauf im Laden", resümiert die GfK.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Deutsche meiden Online-Käufe (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 03.06.2012 um 12:46 Uhr
 Suche

  News
Montag, 03.08.2015
Sky Go Extra: Neue Offline-Option erlaubt Download von Filmen und Serien
DSL-Tarife im August: DSL- und VDSL-Sparangebote im Überblick
Verivox: So nutzen Kinder Smartphones sicher - passende Tarife schon für unter 10 Euro
Unitymedia überarbeitet Internet-Tarife: Günstiger, aber teils weniger Speed
Mobiles Internet im August: Tarife für den Urlaub - mehr Datenvolumen sichern
DeutschlandSIM: Allnet-Flat und Internet-Flat mit 2 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Media-Saturn baut Streaming-Dienst Juke aus: Download von Filmen, Software und E-Books
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs