Anzeige:

Freitag, 25.05.2012 07:55

Chrome 19: Update schließt zwei kritische Lücken

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Google hat erneut den Lappen herausgeholt und seinen Chrome-Browser ein wenig aufpoliert. Entfernt wurden dabei gleich 18 Kratzer, zwei davon mit "kritischer" Tiefe. Insgesamt zahlte Google 4.837 Dollar Finderlohn an externe Entwickler aus.

Anzeige

Update wird automatisch installiert

Die mit der höchsten Dringlichkeit bewerteten Schwachstellen betrafen einen unzulässigen Speicherzugriff bei Verwendung des Websocket-Protokolls über SSL sowie einen Use-after-free-Bug innerhalb des Browser-Caches, der seinem Entdecker 1.337 Dollar Prämie einbrachte.

Die Mehrheit der übrigen Sicherheitslücken erhielt die Klassifikation "Hoch", darunter weitere Use-After-free-Fehler sowie diverse Probleme bei der Verarbeitung von PDF-Dateien. Eines der aufgespürten Lecks betraf ausschließlich Linux-Umgebungen mit GTK-basierten Benutzeroberflächen wie etwa GNOME. Zwei weitere Schadstellen wurden auf der Gefahren-Skala lediglich als "Mittelgradig" eingestuft.

Die neue Chrome-Version 19.0.1084.52 für Windows, Mac OS X, Linux und Chrome Frame steht ab sofort zum Download bereit. Vorhandene Installationen werden nach Programmstart automatisch im Hintergrund aktualisiert.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs