Anzeige:
Mittwoch, 23.05.2012 13:46

Dus.net: Festnetz-Flat für 8,88 Euro

aus dem Bereich VoIP

Der Düsseldorfer VoIP-Anbieter Dus.net senkt seine Preise für Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze. Zudem stellt die Telefongesellschaft mit DUStel one eine neue Festnetz-Flatrate für Privatkunden vor.

Anzeige

Festnetz-Flat DUStel one für 8,88 Euro

Die ab sofort verfügbare Telefon-Flat DUStel one kommt für 8,88 Euro monatlich mit einer Flatrate in das deutsche Festnetz daher. Inklusive sind zudem ein VoIP-Anschluss mit zwei Leitungen und einer kostenlosen Rufnummer aus dem Ortsnetz des Kunden. Die Festnetz-Flat gilt allerdings bei parallelen Gesprächen nur für Gespräche über die erste Leitung.

Telefonate über die zweite Leitung sowie Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze und internationale Netze werden auf Basis des Tarifs DUStel starter mit 12,9 Cent pro Minute sekundengenau berechnet. Vor jedem Telefonat erfolgt eine automatische Tarifansage, die sich aber bei Bedarf auch deaktivieren lässt. Ein Faxgerät lässt sich dank Unterstützung des Faxprotokolls T.38 bei Anschluss eines Routers wie beispielsweise der Fritz!Box von AVM nutzen.

Dus.net DUStel one Festnetz-Flat
Dus.net startet mit DUStel one eine Festnetz-Flat für 8,88 Euro im Monat. Screenshot: onlinekosten.de

Dus.net senkt Minutenpreise in die deutschen Mobilfunknetze

Voraussetzung für die Nutzung der neuen Festnetz-Flat DUStel one sowie aller anderen VoIP-Tarife ist nach Unternehmensangaben ein Breitband-Internetanschluss eines beliebigen Internetanbieters. Es fallen weder ein Mindestumsatz noch eine Einrichtungsgebühr an. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei drei Monaten, danach lässt sich der Tarif monatlich mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende kündigen. Die Rufnummernportierung einer bestehenden Nummer ist möglich.

Dus.net hat zudem die Gespräche für Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze gesenkt. Im Tarif DUStel starter zahlen Kunden statt bislang 14,9 Cent pro Minute nun einen Minutenpreis von 12,9 Cent. In den übrigen Tarifen fallen nur noch 9,8 Cent statt bislang 12,9 Cent pro Minute an. Mit Ausnahme von DUStel 60 (Minutentakt) werden die Verbindungen in allen Tarifen sekundengenau abgerechnet.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Ich war ein VoIP-Fan ... (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von razor34 am 24.05.2012 um 17:19 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 02.07.2015
1&1: All-Net-Flats mit bis zu vierfachem Highspeed-Datenvolumen
Mittwoch, 01.07.2015
Einschränkungen für Fotos von Gebäuden erhält keine Mehrheit mehr im EU-Parlament
Yourfone startet bundesweit 100 Shops: Sechs Gratismonate für LTE- und Allnet-Flats
OLG: YouTube muss geschützte Musikvideos nach Hinweis unverzüglich sperren
Facebook-Chef Zuckerberg: In Zukunft werden auch Gefühle digital übertragen
1&1 startet DSL-Tarife für Geschäftskunden - neuer 1&1 Business-Service
Vodafone: Voice over LTE nun auch mit dem iPhone 6 möglich
1&1 VDSL Doppel-Flat durch Routerwahl günstiger: 5 Euro im Monat sparen
Studie: Mehr Zeit vor dem Fernseher dank neuer Online-Dienste
Streit um E-Book-Preise: Apple verliert Berufung
Dienstag, 30.06.2015
Apple Music gestartet - neue iOS-Version 8.4 verfügbar
"ShareTheMeal": Smartphone-App der UN soll hungernden Kindern helfen
Umstellung auf IP: Telekom-Kunden müssen Vertrag nicht vorzeitig verlängern
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs