Anzeige:

Mittwoch, 23.05.2012 13:46

Dus.net: Festnetz-Flat für 8,88 Euro

aus dem Bereich VoIP

Der Düsseldorfer VoIP-Anbieter Dus.net senkt seine Preise für Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze. Zudem stellt die Telefongesellschaft mit DUStel one eine neue Festnetz-Flatrate für Privatkunden vor.

Anzeige

Festnetz-Flat DUStel one für 8,88 Euro

Die ab sofort verfügbare Telefon-Flat DUStel one kommt für 8,88 Euro monatlich mit einer Flatrate in das deutsche Festnetz daher. Inklusive sind zudem ein VoIP-Anschluss mit zwei Leitungen und einer kostenlosen Rufnummer aus dem Ortsnetz des Kunden. Die Festnetz-Flat gilt allerdings bei parallelen Gesprächen nur für Gespräche über die erste Leitung.

Telefonate über die zweite Leitung sowie Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze und internationale Netze werden auf Basis des Tarifs DUStel starter mit 12,9 Cent pro Minute sekundengenau berechnet. Vor jedem Telefonat erfolgt eine automatische Tarifansage, die sich aber bei Bedarf auch deaktivieren lässt. Ein Faxgerät lässt sich dank Unterstützung des Faxprotokolls T.38 bei Anschluss eines Routers wie beispielsweise der Fritz!Box von AVM nutzen.

Dus.net DUStel one Festnetz-Flat
Dus.net startet mit DUStel one eine Festnetz-Flat für 8,88 Euro im Monat. Screenshot: onlinekosten.de

Dus.net senkt Minutenpreise in die deutschen Mobilfunknetze

Voraussetzung für die Nutzung der neuen Festnetz-Flat DUStel one sowie aller anderen VoIP-Tarife ist nach Unternehmensangaben ein Breitband-Internetanschluss eines beliebigen Internetanbieters. Es fallen weder ein Mindestumsatz noch eine Einrichtungsgebühr an. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei drei Monaten, danach lässt sich der Tarif monatlich mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende kündigen. Die Rufnummernportierung einer bestehenden Nummer ist möglich.

Dus.net hat zudem die Gespräche für Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze gesenkt. Im Tarif DUStel starter zahlen Kunden statt bislang 14,9 Cent pro Minute nun einen Minutenpreis von 12,9 Cent. In den übrigen Tarifen fallen nur noch 9,8 Cent statt bislang 12,9 Cent pro Minute an. Mit Ausnahme von DUStel 60 (Minutentakt) werden die Verbindungen in allen Tarifen sekundengenau abgerechnet.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Ich war ein VoIP-Fan ... (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von razor34 am 24.05.2012 um 17:19 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs