Anzeige:

Dienstag, 22.05.2012 17:31

Neuer D-LINK AP: Internet in Eis und Sahara

aus den Bereichen Breitband, Computer, Mobilfunk

Ob Hitze, Staub oder Wasser: Der neue WLAN Access Point (AP) DAP-3690 des Netzwerkexperten D-Link versorgt die Nutzer auch unter widrigen Umständen mit einem drahtlosen Internetzugang. Allerdings nicht zum Nulltarif: Für das Raubein muss der Kunde ziemlich tief in die Tasche greifen.

Anzeige

Staub und Wasser lassen ihn kalt

Dafür soll das 2,53 Kilogramm schwere Gerät sein Potential auch dort entfalten, wo herkömmliche Bürogeräte schlappmachen - etwa auf Industriegeländen, in Veranstaltungshallen, Flughäfen und anderen Umgebungen mit Outdoor-Charakter. Dort kann der 25 x 22 x 7 Zentimeter große AP auch an Masten oder Wänden installiert werden.

Laut Hersteller verrichtet er unbeirrt seinen Dienst, auch bei Staub, kurzfristigem Untertauchen in Wasser und widrigen Temperaturen von -40 bis +60 Grad Celsius. Vier abnehmbare Antennen sollen die optimale Signalabdeckung sicherstellen. Gefunkt wird simultan im 2,4- und 5-Gigahertz-Frequenzband mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde. Mit an Bord sind zwei Gigabit Ethernet Ports, die das Gerät per Power over Ethernet auch mit Strom versorgen können. Ein Stromkabel ist somit nicht zwingend erforderlich.

D-Link-wlan-access-3690.jpg
Soll noch funken, wenn andere nicht mehr wollen:
Der WLAN-AP DAP-3690 von D-Link. Foto: D-Link

Diverse Sicherheitsfunktionen mit an Bord

Zur Kontrolle und Verwaltung kann der Administrator sowohl D-Link-Programme wie D-View, AP Manager II oder AP Array, aber auch Web-Browser oder Telnet verwenden, so D-Link. Diverse Sicherheitsfunktionen - RADIUS-basierte Authentifizierung, WPA/WPA2-Verschlüsselung, MAC-Adress-Filterung oder WLAN-Segmentierung – halten blinde Passagiere draußen.

Erhältlich ist der Outdoor-AP in DAP-3690 ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Kostenfaktor liegt bei 1.230 Euro. Im Online-Handel ist der Ledernacken-AP ab 1.027,10 Euro erhältlich.


Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.08.2014
Telekom: Offenbar erneut Störung der IP-Telefonie
Telekom startet Vectoring: VDSL 100 in 20 Ortsnetzen ab sofort bestellbar
Brandgefahr: HP ruft Notebook-Netzkabel zurück
Apples HealthKit: Mediziner sehen Gesundheits-Plattform (noch) kritisch
FBI untersucht massiven Hackerangriff auf US-Großbanken - Attacke aus Russland?
Tele2: Partner-SIM-Karten drei Monate lang kostenlos
 LG G Watch R: Die Smartwatch mit rundem 1,3-Zoll-Touchscreen
Base-Aktion: 750 statt 500 MB im All-in-Tarif
Unitymedia KabelBW erweitert TV-Angebot um bis zu sechs neue Sender
Sexpartner gesucht: 17 Prozent der E-Plus-Kunden greifen zum Handy
Samsung Gear S: Computeruhr mit Mobilfunk-Anschluss ab Oktober erhältlich
Bericht: Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Samsung: Multi-Charger lädt drei Geräte auf einen Streich
Telekom und Canyon Bicycles entwickeln "Fahrrad 2.0" mit integriertem Notrufsystem
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs