Anzeige:

Dienstag, 22.05.2012 13:16

Neue TLDs: Anmeldeverfahren wieder gestartet

aus dem Bereich WebHosting

Einen Tag früher als bisher angekündigt hat die ICANN das Mitte April nach einer Datenpanne vorläufig deaktivierte Computersystem (TAS) zur Erfassung der Anträge für die neuen Top Level Domains (newTLDs) wieder freigeschaltet. Ab sofort haben die Bewerber nun Gelegenheit, ihre Unterlagen auf Richtigkeit zu prüfen und gegebenenfalls zu ergänzen, teilte ICANN-Geschäftsführer Akram Atallah am Montag mit.

Anzeige

Neues Zeitfenster endet kommende Woche

Das dafür vorgesehene Zeitfenster endet am Mittwoch, 30. Mai um 23:59 Uhr GMT/UTC – dies entspricht Donnerstag, 1:59 Uhr der hiesigen Sommerzeit (MESZ). Spätestens zu diesem Termin muss auch die gesamte Gebührensumme in Höhe von 185.000 Dollar (rund 145.000 Euro) bei der ICANN eingegangen sein.

Während der Schlussphase sind zudem drei zweistündige Wartungsperioden eingeplant. Diese sollen am 22. Mai um 16:30 GMT/UTC (18:30 Uhr MESZ), am 25. Mai um 23:00 Uhr GMT/UTC (26. Mai, 1:00 Uhr MESZ) sowie am 29. Mai um 22:00 Uhr GMT/UTC (30. Mai, 0:00 Uhr MESZ) stattfinden.

Atallah kündigte darüber hinaus an, dass der gesamte Registrierungsprozess auch weiterhin parallel auf mögliche Fehler untersucht werde. Zuletzt sei dabei in zwei Fällen eine Unregelmäßigkeit festgestellt worden, bei der eine einzelne Datei vorübergehend nicht abgerufen werden konnte. Mittlerweile habe man das Problem aber behoben. Gleichzeitig sei die mehr als einmonatige Zwangspause dazu genutzt worden, an einer Verbesserung der Systemleistung sowie der HTML-Voransicht zu arbeiten. Auch in Sachen Information hat die ICANN zugelegt: Die zehn wichtigsten Fakten zum wiedereröffneten Anmeldeverfahren finden Interessenten auf einer neuen Übersichtsseite.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 22.12.2014
Wegen Hacker-Affäre: Nordkorea droht USA mit Krieg
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs