Anzeige:

Dienstag, 22.05.2012 13:16

Neue TLDs: Anmeldeverfahren wieder gestartet

aus dem Bereich WebHosting

Einen Tag früher als bisher angekündigt hat die ICANN das Mitte April nach einer Datenpanne vorläufig deaktivierte Computersystem (TAS) zur Erfassung der Anträge für die neuen Top Level Domains (newTLDs) wieder freigeschaltet. Ab sofort haben die Bewerber nun Gelegenheit, ihre Unterlagen auf Richtigkeit zu prüfen und gegebenenfalls zu ergänzen, teilte ICANN-Geschäftsführer Akram Atallah am Montag mit.

Anzeige

Neues Zeitfenster endet kommende Woche

Das dafür vorgesehene Zeitfenster endet am Mittwoch, 30. Mai um 23:59 Uhr GMT/UTC – dies entspricht Donnerstag, 1:59 Uhr der hiesigen Sommerzeit (MESZ). Spätestens zu diesem Termin muss auch die gesamte Gebührensumme in Höhe von 185.000 Dollar (rund 145.000 Euro) bei der ICANN eingegangen sein.

Während der Schlussphase sind zudem drei zweistündige Wartungsperioden eingeplant. Diese sollen am 22. Mai um 16:30 GMT/UTC (18:30 Uhr MESZ), am 25. Mai um 23:00 Uhr GMT/UTC (26. Mai, 1:00 Uhr MESZ) sowie am 29. Mai um 22:00 Uhr GMT/UTC (30. Mai, 0:00 Uhr MESZ) stattfinden.

Atallah kündigte darüber hinaus an, dass der gesamte Registrierungsprozess auch weiterhin parallel auf mögliche Fehler untersucht werde. Zuletzt sei dabei in zwei Fällen eine Unregelmäßigkeit festgestellt worden, bei der eine einzelne Datei vorübergehend nicht abgerufen werden konnte. Mittlerweile habe man das Problem aber behoben. Gleichzeitig sei die mehr als einmonatige Zwangspause dazu genutzt worden, an einer Verbesserung der Systemleistung sowie der HTML-Voransicht zu arbeiten. Auch in Sachen Information hat die ICANN zugelegt: Die zehn wichtigsten Fakten zum wiedereröffneten Anmeldeverfahren finden Interessenten auf einer neuen Übersichtsseite.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 30.09.2014
Windows 10: Microsoft kündigt nächste Windows-Version an
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Ministerpräsident Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld für Breitbandausbau
Telekom startet Verkauf des Amazon Fire Phone - ab 1 Euro mit Vertrag
Deutschland nur Durchschnitt - beim Fernsehen
EU stuft Apples niedrige Steuern in Irland als Staatsbeihilfe ein
Zalando will mit Börsengang 605 Millionen Euro einnehmen
Weiterer "iOS 8"-Bug: Zurücksetzen der Einstellungen löscht Dateien in iCloud
Ebay und PayPal gehen ab 2015 getrennte Wege
3D-Drucker sollen menschliche Organe produzieren
iPhone 2G für 15.100 Euro angeboten - eBay-Auktion endet ohne Käufer
Tele Columbus plant Börsengang
Gratis-WLAN auf dem Cola-Automaten
Gamer kommen in die Unternehmen: Zocken bis die Rendite stimmt
"Achtung Spoiler" - Serienjunkies verzweifeln
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs