Anzeige:
Dienstag, 22.05.2012 13:16

Neue TLDs: Anmeldeverfahren wieder gestartet

aus dem Bereich WebHosting

Einen Tag früher als bisher angekündigt hat die ICANN das Mitte April nach einer Datenpanne vorläufig deaktivierte Computersystem (TAS) zur Erfassung der Anträge für die neuen Top Level Domains (newTLDs) wieder freigeschaltet. Ab sofort haben die Bewerber nun Gelegenheit, ihre Unterlagen auf Richtigkeit zu prüfen und gegebenenfalls zu ergänzen, teilte ICANN-Geschäftsführer Akram Atallah am Montag mit.

Anzeige

Neues Zeitfenster endet kommende Woche

Das dafür vorgesehene Zeitfenster endet am Mittwoch, 30. Mai um 23:59 Uhr GMT/UTC – dies entspricht Donnerstag, 1:59 Uhr der hiesigen Sommerzeit (MESZ). Spätestens zu diesem Termin muss auch die gesamte Gebührensumme in Höhe von 185.000 Dollar (rund 145.000 Euro) bei der ICANN eingegangen sein.

Während der Schlussphase sind zudem drei zweistündige Wartungsperioden eingeplant. Diese sollen am 22. Mai um 16:30 GMT/UTC (18:30 Uhr MESZ), am 25. Mai um 23:00 Uhr GMT/UTC (26. Mai, 1:00 Uhr MESZ) sowie am 29. Mai um 22:00 Uhr GMT/UTC (30. Mai, 0:00 Uhr MESZ) stattfinden.

Atallah kündigte darüber hinaus an, dass der gesamte Registrierungsprozess auch weiterhin parallel auf mögliche Fehler untersucht werde. Zuletzt sei dabei in zwei Fällen eine Unregelmäßigkeit festgestellt worden, bei der eine einzelne Datei vorübergehend nicht abgerufen werden konnte. Mittlerweile habe man das Problem aber behoben. Gleichzeitig sei die mehr als einmonatige Zwangspause dazu genutzt worden, an einer Verbesserung der Systemleistung sowie der HTML-Voransicht zu arbeiten. Auch in Sachen Information hat die ICANN zugelegt: Die zehn wichtigsten Fakten zum wiedereröffneten Anmeldeverfahren finden Interessenten auf einer neuen Übersichtsseite.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Weitere News
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs