Anzeige:

Dienstag, 22.05.2012 13:16

Neue TLDs: Anmeldeverfahren wieder gestartet

aus dem Bereich WebHosting

Einen Tag früher als bisher angekündigt hat die ICANN das Mitte April nach einer Datenpanne vorläufig deaktivierte Computersystem (TAS) zur Erfassung der Anträge für die neuen Top Level Domains (newTLDs) wieder freigeschaltet. Ab sofort haben die Bewerber nun Gelegenheit, ihre Unterlagen auf Richtigkeit zu prüfen und gegebenenfalls zu ergänzen, teilte ICANN-Geschäftsführer Akram Atallah am Montag mit.

Anzeige

Neues Zeitfenster endet kommende Woche

Das dafür vorgesehene Zeitfenster endet am Mittwoch, 30. Mai um 23:59 Uhr GMT/UTC – dies entspricht Donnerstag, 1:59 Uhr der hiesigen Sommerzeit (MESZ). Spätestens zu diesem Termin muss auch die gesamte Gebührensumme in Höhe von 185.000 Dollar (rund 145.000 Euro) bei der ICANN eingegangen sein.

Während der Schlussphase sind zudem drei zweistündige Wartungsperioden eingeplant. Diese sollen am 22. Mai um 16:30 GMT/UTC (18:30 Uhr MESZ), am 25. Mai um 23:00 Uhr GMT/UTC (26. Mai, 1:00 Uhr MESZ) sowie am 29. Mai um 22:00 Uhr GMT/UTC (30. Mai, 0:00 Uhr MESZ) stattfinden.

Atallah kündigte darüber hinaus an, dass der gesamte Registrierungsprozess auch weiterhin parallel auf mögliche Fehler untersucht werde. Zuletzt sei dabei in zwei Fällen eine Unregelmäßigkeit festgestellt worden, bei der eine einzelne Datei vorübergehend nicht abgerufen werden konnte. Mittlerweile habe man das Problem aber behoben. Gleichzeitig sei die mehr als einmonatige Zwangspause dazu genutzt worden, an einer Verbesserung der Systemleistung sowie der HTML-Voransicht zu arbeiten. Auch in Sachen Information hat die ICANN zugelegt: Die zehn wichtigsten Fakten zum wiedereröffneten Anmeldeverfahren finden Interessenten auf einer neuen Übersichtsseite.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 18.04.2014
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder - in Bad Hersfeld und Leipzig
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs