Anzeige:

Sonntag, 20.05.2012 13:01

ThinkPad X1 Carbon: Ultrabook mit Intel Core vPro

aus dem Bereich Computer

Ende April stellte Intel die neuen Ivy-Bridge-Chips vor: Mit der dritten Generation wechseln die Core-i-Prozessoren die Strukturbreite von 32 auf 22 Nanometer. Auch die Core vPro-Prozessoren sind nun in dritter Generation erhältlich. Wie Intel jetzt bekanntgab, sind die CPUs mit verbesserten Sicherheitsfunktionen und Remote-Management für Unternehmen ab sofort verfügbar. Anders als bei Ivy Bridge für den Privatbereich, deren Ultrabook-Prozessoren noch ausstehen, kündigte der Chipriese direkt an, dass neben All-in-One-PCs und Desktops auch Ultrabooks auf Basis von Core vPro zu erwarten sind. Eines davon ist das ThinkPad X1 Carbon von Lenovo.

Anzeige

ThinkPads mit 3G- oder 4G-Support

Anlässlich des Channel Partner Forums, das derzeit in Las Vegas stattfindet, ließ Lenovo zeitlich mit den CPU-News ein neues, robustes Ultrabook aus dem Sack. Das ThinkPad X1 Carbon kleidet sich in ein Kohlefaser-Gehäuse und bringt trotz eines 14 Zoll großen Displays nur etwa 1,36 Kilogramm auf die Waage. Damit ist es dem Hersteller zufolge das dünnste und leichteste 14-Zoll-Ultrabook. Wie "Cnet" berichtet, liegt die Bildschirmauflösung bei 1.600x900 Pixeln. Lenovo zeigt sich mit technischen Details noch sparsam und macht lediglich Angaben zur Kommunikation und zum Akku. Demnach ist der neue ThinkPad-Laptop auch mit 3G-Mobilfunk-Modul für mobiles Internet zu haben und soll den Akku binnen 35 Minuten zu 80 Prozent aufladen können. Eine beleuchtete Tastatur gehört ebenfalls zum Repertoire. Den Produktbildern entsprechend liefert das Notebook zudem ein üppiges Touchpad, einen Trackpoint, Sondertasten und einen Fingerabdruckleser. LTE-Unterstützung erwähnt Lenovo nicht, diese soll jedoch das ThinkPad X230, ein 12,5-Zoll-Modell mit IPS-Bildschirm, aufweisen. Als ThinkPad X230t kommt der Laptop als Convertible mit Touchscreen.

Lenovo ThinkPad X1 Carbon
Das neue Ultrabook von Lenovo: ThinkPad X1 Carbon. Bilder: Lenovo

Start im Sommer

Letztere sind laut Lenovo ab dem 1. Juli zu Preisen ab 929 beziehungsweise 1.419 Euro zu haben, das ThinkPad X1 Carbon kommt derweil noch ohne Preisvorstellung aus. Starttermin ist der Sommer dieses Jahres.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 23.07.2014
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Electronic Arts verschiebt "Battlefield Hardline" auf 2015
WinSIM: Allnet-Flatrate mit 1 GB wieder für 14,95 Euro im Monat
Chinas Smartphone-Hersteller Xiaomi greift iPhone an - "Wir sind besser als Apple"
Paketdienst DPD verspricht: In diesen 30 Minuten liefern wir
Yourfone: Nokia Lumia 630 gratis zur Allnet-Flatrate
Kabel Deutschland: Bis zu 59,90 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Android-Trojaner Simplocker fordert jetzt schon 300 Dollar Lösegeld
Apple macht Milliarden-Gewinn: iPhone stark, iPad schwach
Microsoft leidet unter Nokia-Übernahme: Quartalsgewinn sinkt
Abos von Onlinegames im Sinkflug - weniger Nutzer, mehr Geld
Dienstag, 22.07.2014
Nvidia Shield Tablet: Spiele-Tablet mit Gamepad
Xiaomi: Mi4 angeblich schnellstes Smartphone der Welt - Fitnessband für knapp 10 Euro
Betrugsfälle an Geldautomaten: Weiterhin Millionenschaden durch Skimming
Microsofts Nokia-Deal: Finnland fühlt sich betrogen
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs