Anzeige:
Donnerstag, 17.05.2012 15:01

Yahoo zerlegt sich selbst

aus dem Bereich Sonstiges

"Yahoo hat seinen Chef von eBay geholt? Und er war nicht ganz das, was er in seiner Beschreibung vorgab zu sein? Keine Ironie, nein, überhaupt nicht." Hohn und Spott ergoss sich am Montag im Netz über den einstigen Primus im Internet. Schon der zweite Yahoo-Chef in acht Monaten musste gehen. Einen endgültigen Nachfolger gibt es nicht. Wieder einmal steht Yahoo kopflos da.

Anzeige

Ein Abgang, der sich abzeichnete

Bis vor wenigen Tagen noch galt Scott Thompson als Hoffnungsträger des schwächelnden Branchenurgesteins aus Kalifornien. Der ehemalige eBay-Manager - worauf Twitter-Nutzer isaiah in seinem beißenden Kommentar anspielte - hatte Yahoo ein Sparprogramm verordnet. Vor allem aber war es ihm gelungen, den Umsatzschwund zu stoppen. Dann jedoch stolperte er über einen falschen Uni-Titel.

Schon der Abgang von Vorgängerin Carol Bartz im September vergangenen Jahres war alles andere als geräuschlos über die Bühne gegangen. "These people fucked me over", hatte sie gegen den Verwaltungsrat gewütet, zu deutsch: "Diese Leute haben mich verarscht." Per Telefon habe sie von ihrer Kündigung erfahren, erzählte sie einer Reporterin damals voller Wut im Bauch. Yahoos Ruf als Chaosladen festigte sich.

Google und Facebook konkurrieren

Die Rivalen Google und Facebook dürften sich ins Fäustchen lachen. Sie buhlen ebenfalls um die lukrativen Aufträge für Internet-Werbung. Früher konnte sich Yahoo ein großes Stück vom Kuchen abschneiden. Das 1995 als Web-Verzeichnis gegründete Unternehmen gehört zu den Pionieren im Netz, es überstand die Dotcom-Blase ebenso wie die Rezession. Für viele Internetnutzer war Yahoo früher das Einstiegstor ins World Wide Web.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs