Anzeige:

Donnerstag, 17.05.2012 15:01

Yahoo zerlegt sich selbst

aus dem Bereich Sonstiges

"Yahoo hat seinen Chef von eBay geholt? Und er war nicht ganz das, was er in seiner Beschreibung vorgab zu sein? Keine Ironie, nein, überhaupt nicht." Hohn und Spott ergoss sich am Montag im Netz über den einstigen Primus im Internet. Schon der zweite Yahoo-Chef in acht Monaten musste gehen. Einen endgültigen Nachfolger gibt es nicht. Wieder einmal steht Yahoo kopflos da.

Anzeige

Ein Abgang, der sich abzeichnete

Bis vor wenigen Tagen noch galt Scott Thompson als Hoffnungsträger des schwächelnden Branchenurgesteins aus Kalifornien. Der ehemalige eBay-Manager - worauf Twitter-Nutzer isaiah in seinem beißenden Kommentar anspielte - hatte Yahoo ein Sparprogramm verordnet. Vor allem aber war es ihm gelungen, den Umsatzschwund zu stoppen. Dann jedoch stolperte er über einen falschen Uni-Titel.

Schon der Abgang von Vorgängerin Carol Bartz im September vergangenen Jahres war alles andere als geräuschlos über die Bühne gegangen. "These people fucked me over", hatte sie gegen den Verwaltungsrat gewütet, zu deutsch: "Diese Leute haben mich verarscht." Per Telefon habe sie von ihrer Kündigung erfahren, erzählte sie einer Reporterin damals voller Wut im Bauch. Yahoos Ruf als Chaosladen festigte sich.

Google und Facebook konkurrieren

Die Rivalen Google und Facebook dürften sich ins Fäustchen lachen. Sie buhlen ebenfalls um die lukrativen Aufträge für Internet-Werbung. Früher konnte sich Yahoo ein großes Stück vom Kuchen abschneiden. Das 1995 als Web-Verzeichnis gegründete Unternehmen gehört zu den Pionieren im Netz, es überstand die Dotcom-Blase ebenso wie die Rezession. Für viele Internetnutzer war Yahoo früher das Einstiegstor ins World Wide Web.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 30.08.2014
Fit mit Internet: Das Geschäft der Online-Fitness-Anbieter
Drohnen, die Pakete ausliefern: Von der Zukunftsvision zur Realität
Konsequenz aus NSA-Affäre: Bundesländer fordern No-Spy-Garantie von IT-Firmen
Selfie in Auschwitz? Offenbar kein Einzellfall
Digitale Fankultur: Elf Millionen Fußball-Fans fiebern im Netz mit
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Endstation: Microsoft stellt MSN Messenger nach 15 Jahren komplett ein
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
Projekt Wing: Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Warenlieferung
Telekom: Telefonie-Störung behoben - Taskforce soll Fehler analysieren
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs