Anzeige:
Montag, 14.05.2012 17:01

Internet by Call: avivo streicht Mindestumsatz

aus dem Bereich ISDN/Analog

Seit dem 14. April sind vier Internet-by-Call-Tarife der Marke Germany by Call von avivo nur noch mit einem Mindestumsatz nutzbar: Bei Germany by Call Enterprise, Columbia, Atlantis und Challenger fallen seitdem pro Verbindung generell 40 Cent an. Jetzt streicht der Anbieter die Kosten wieder; zu Dienstag, 15. Mai, fällt der Mindestumsatz weg. Zudem steigt der Minutenpreis im Tarif Columbia leicht an.

Anzeige

Änderungen bei Germany by Call von avivo

  • Germany by Call Enterprise (019193407):
    bis 14.5: Montag bis Freitag 15 bis 17 Uhr 0,1 Cent/Min, ansonsten 14,90 Cent/Min im Sekundentakt
    Mindestumsatz: 40 Cent pro Verbindung
    ab 15.5: Montag bis Freitag 15 bis 17 Uhr 0,1 Cent/Min, ansonsten 14,90 Cent/Min im Sekundentakt
    kein Mindestumsatz

  • Germany by Call Columbia (019193408):
    bis 14.5. Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,1 Cent/Min im Sekundentakt
    Mindestumsatz: 40 Cent pro Verbindung
    ab 15.5: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,14 Cent/Min, ansonsten 14,90 Cent/Min im Sekundentakt
    kein Mindestumsatz

  • Germany by Call Atlantis (019193409):
    bis 14.5.: Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr 0,1 Cent/Min, ansonsten 14,90 Cent/Min im Sekundentakt
    Mindestumsatz: 40 Cent pro Verbindung
    ab 15.5.: Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr 0,1 Cent/Min, ansonsten 14,90 Cent/Min im Sekundentakt
    kein Mindestumsatz

  • Germany by Call Challenger (019193406):
    bis 14.5.: Montag bis Freitag 21 bis 23 Uhr 0,1 Cent/Min, ansonsten 14,90 Cent/Min im Sekundentakt
    Mindestumsatz: 40 Cent pro Verbindung
    ab 15.5.: Montag bis Freitag 21 bis 23 Uhr 0,1 Cent/Min, ansonsten 14,90 Cent/Min im Sekundentakt
    kein Mindestumsatz

Eine Hilfe beim Auffinden von Preisänderungen von Internet-by-Call-Tarifen bietet auch unser Tarif-Agent, der Neuigkeiten zu den Lieblingstarifen per E-Mail verschickt. Erfasst werden zudem kleinere Änderungen, die nicht per Newsmeldung kommuniziert werden. Zusätzlich sollten sich Nutzer aber vor jeder Einwahl auf der Website des Anbieters über den jeweils aktuellen Preis informieren.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 19.04.2015
Swatch-Miterfinder Mock: Apple Watch ist Bedrohung für klassische Uhrenindustrie
Bloggen gegen Tumor "Henry": Im Netz ist Krebs kein Tabu mehr
Sony-Music-Manager: Streaming kann lukrativer als Verkauf sein
Abkehr vom Kabel-TV: Netflix und Co. krempeln US-Fernsehen um
Visieren und Losbrüllen: Kölner Studenten entwickeln 3D-Brillen-Spiel
50 Jahre "Moore's Law" - Die Grenzen der Prozessor-Technik
YouTube-Blogger LeFloid kritisiert Fernsehnachrichten
Samstag, 18.04.2015
WhatsApp hat 800 Millionen aktive Nutzer pro Monat
Google-Suche findet jetzt auch das eigene Smartphone
BITKOM: Jedes zweite Unternehmen Opfer digitaler Angriffe
Payone: Banklizenz für Bezahldienst der Sparkassen
Dank Crowdfunding: Verpackungsfreier Supermarkt soll auch in München eröffnen
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Freitag, 17.04.2015
BigBrotherAwards: Datenschützer verleihen Negativpreise an BND und Amazon
"WSJ": Apple Pay expandiert international nur langsam
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs