Anzeige:
Donnerstag, 10.05.2012 16:46

Windows 8: Mozilla warnt vor Browser-Schranken

aus dem Bereich Computer

Eine Warnung des Firefox-Entwicklers Mozilla lässt Erinnerungen an den "Browserkrieg" der 90er Jahre aufleben. Angeblich soll in der Tablet-Version des nächsten Windows-Systems Microsofts hauseigener Browser Internet Explorer bevorzugt werden.

Anzeige

Mozilla befürchtet Bevorzugung des IE

Vor dem Start des neuen Microsoft-Betriebssystems Windows 8 schlagen die Macher des Internet-Browsers Firefox und Google Alarm. In der Version Windows RT, die für Tablets gedacht ist, werde Microsofts Browser Internet Explorer bevorzugt, warnte ein Manager des Firefox-Entwicklers Mozilla in einem Blogeintrag. Der Internet-Riese Google, der den ebenfalls populären Browser Chrome anbietet, schloss sich am Donnerstag der Kritik von Mozilla an.

Windows RT - gedacht für die in Tablets und Smartphones verwendeten Chips des britischen Entwicklers ARM - soll man nach bisherigen Informationen in zwei Varianten nutzen können. Einmal ist es das neue "Metro"-Layout mit großen bunten "Kacheln" für Apps. Zum anderen ist eine vom PC bekanntere Umgebung mit dem Namen "Windows Classic" vorgesehen. Laut Mozilla soll im "klassischen" Modus nur Microsofts hauseigener Internet Explorer laufen können. Mozilla-Manager Harvey Anderson sprach von einer "Rückkehr zu dunklen Zeiten, in denen Nutzer und Entwickler keine Browser-Auswahl hatten". Microsoft nahm zunächst keine Stellung zu den Vorwürfen.

Wettbewerbshüter drängten Microsoft zur Trennung des Browsers vom Betriebssystem

Der Windows-Konzern hatte in der Vergangenheit bereits schlechte Erfahrungen mit einer Sonderstellung für seinen Browser gemacht. Microsoft lieferte in den 90er Jahren den Internet Explorer mit dem Windows-Betriebssystem und schaltete damit den zuvor erfolgreicheren Konkurrenten Netscape praktisch aus. Das Vorgehen hatte eine Untersuchung der Wettbewerbshüter zur Folge und hätte beinahe zur Zerschlagung des Softwarekonzerns geführt. Microsoft trennte den Internet Explorer vom Betriebssystem. In den vergangenen Jahren ist zum Standard geworden, dass man sich den Browser frei aussuchen kann.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Alternative Browser auf dem iPhone ? (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Jens am 11.05.2012 um 16:04 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 27.01.2015
Vectoring: Die Technik hinter den schnellen VDSL2-Anschlüssen
Twitter: Mehr Austausch zwischen Nutzern - Videos direkt hochladen
Unitymedia KabelBW sichert sich Versorgung von über 60.000 Haushalten in Hessen
BITKOM: Frequenzauktion macht Weg frei für LTE-Advanced mit 1 Gbit/s
Selfie mit dem Leben bezahlt: Drei indische Studenten von Zug überrollt
Vodafone-Chef: "Bei der Netzqualität haben wir deutlich aufgeholt"
Android vor der Aufspaltung - Cyanogen will sich von Google komplett lösen
Gewinnrückgang bei Microsoft: Umsatz mit Windows sinkt
Facebook und Instagram für 45 Minuten ausgefallen
Bundesnetzagentur stellt Weichen für Frequenzauktion
Montag, 26.01.2015
Vectoring: Der lange Weg zur Einführung von VDSL 100 in Deutschland
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
Brandenburg stoppt Einsatz von Google Analytics auf kommunalen Webseiten
China verschärft Zensur: Hintertür-Internet per VPN-Tunnel gesperrt
O2 schaltet LTE für alle "o2 Blue"-Bestandskunden kostenlos frei
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs