Anzeige:

Donnerstag, 10.05.2012 14:50

ARD und ZDF: Olympia vorwiegend im Internet

aus dem Bereich Sonstiges

Es ist eine kleine Medien-Revolution: ARD und ZDF werden bei den Olympischen Spielen in London mehr im Internet als im Fernsehen berichten. Rund 260 Stunden umfasst die klassische TV-Berichterstattung vom 27. Juli bis zum 12. August. Mehr als doppelt so umfangreich ist hingegen das Angebot an bewegten Bildern, das die beiden öffentlich-rechtlichen Sender im Internet zeigen.

Anzeige

Digitalkanäle nicht mehr berücksichtigt

"Die Live-Streams ersetzen das Angebot in den Digitalkanälen bei früheren Olympischen Spielen", sagte ARD-Teamchef Walter Johannsen am Donnerstag in Hamburg: "Das Angebot im Internet bietet dem Publikum eine bislang nicht gekannte Vielfalt."

Mit sechs parallelen Livestreams auf den Online-Seiten bieten das Erste und das Zweite ein umfangreiches Programm wie noch nie. An manchen Tagen sind es bis zu 60 Stunden zusätzlich. Die Produktion für das Internet sei sogar günstiger als für Digitalsender wie EinsPlus oder ZDFinfo, erklärte der ARD-Teamchef. "Ziel beider Sender ist es, kostenbewusst einen Mehrwert für die sportinteressierten Zuschauer zu schaffen", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung.

Livestreams auch auf Smartphones und Tablet-PCs nutzbar

Der Sport war schon häufig ein Treiber bei technischen Neuerungen, etwa bei der Einführung des Farbfernsehens oder beim Pay-TV. Nun wird es bei Olympia soviel Berichterstattung im Internet geben wie noch nie von einem Sport-Ereignis. "Wir werden eine neuen Höhepunkt in der Nutzung erleben", prognostizierte ZDF-Chefredakteur Peter Frey. Abrufbar sind die Streams über Computer, Smartphones und Tablet-PCs.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 20.12.2014
Sony-Hackerangriff: FBI macht Nordkorea verantwortlich - Obama bestätigt Verdacht
Freitag, 19.12.2014
Android 5.1 steht bereits in den Startlöchern
Microsoft: Browser-Auswahl ist Geschichte
Kabel Deutschland: "Select Video" für weitere 350.000 Kunden
Streaming-Player: Sky verkauft ab sofort "Sky Online TV Box"
Urteil: Autofahrer dürfen nichts aufs Handy blicken
helloMobil und Phonex mit weihnachtlichen Aktions-Schnäppchen
Threema: Passwörter sicher per QR-Code übertragen
ADAC Prepaid: EU-weit ab 5 Cent telefonieren
EWE TEL bietet 60 Freiminuten am WLAN-Hotspot
Kleine Geschenke von Lidl, Medion und buch.de
Sony-Hack: Spuren führen nach Nordkorea
Sicherheitslücke in Mobilfunk-Netz entdeckt - UMTS-Verschlüsselung ausgehebelt
Donnerstag, 18.12.2014
McSIM: Allnet-Flat und All-in-Tarif zum Sparpreis
Samsung plant eigenen Bezahldienst - Apple Pay bekommt weitere Konkurrenz
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs