Anzeige:
Donnerstag, 10.05.2012 13:16

HD+: Über eine halbe Million zahlende Kunden

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Das Angebot an HD-Sendern für die deutschen TV-Zuschauer wird stetig erweitert. Gleichzeitig mit der Abschaltung der analogen Sat-TV-Sender am 30. April, erfolgte der Start von zehn neuen HD-Sendern von ARD und ZDF. Auch die privaten Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 bieten die meisten ihrer Programme in hochauflösender Qualität an. Allerdings können TV-Zuschauer die privaten Free-TV-Sender über Satellit nur mit einem Abonnement der zu SES Astra gehörenden HD+ Plattform empfangen. Für das Abonnement fällt jährlich eine Servicepauschale in Höhe von 50 Euro an. Die Nachfrage nach HD+ hat im ersten Quartal dieses Jahres nach Unternehmensangaben weiter zugelegt.

Anzeige

Eine Million zahlende Kunden bis Ende 2012

Ende März zählte der HDTV-Dienst 513.207 zahlende Kunden, ein Zuwachs von fast 400.000 Abonnenten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Alleine von Januar bis Ende März kamen rund 109.000 zahlende HD+ Kunden hinzu. Aufgrund der positiven Entwicklung in den ersten drei Monaten dieses Jahres geht das Unternehmen von einer Verdoppelung der HD+ Abonnenten bis zum Jahresende aus.

Die zwölfmonatige Gratisphase nutzten am Ende des ersten Quartals über 2,1 Millionen Haushalte. Im März des vergangenen Jahres testeten dagegen erst 655.187 Haushalte HD+ zum Nulltarif. Bis zum Ende des ersten Quartals wurden 2.911.579 für den HD+ Empfang geeignete Geräte verkauft, damit konnte HD+ die technische Reichweite spürbar erweitern. Die Zahl der HD+ Receiver Modelle lag Ende März bei 80, ein Jahr zuvor gab es erst 57 HD+ fähige Geräte.

14 private Free-TV HD-Sender über HD+ verfügbar

Aktuell sind über die HD+ Plattform 14 HD-Angebote privater Sender empfangbar. Im Mai wurden Super RTL HD sowie DMAX HD aufgeschaltet. Daneben sind mit einem HD+ Empfangsgerät auch weitere 19 HD-Sender ohne zusätzliche Kosten verfügbar. Insgesamt sind über Astra seit Anfang Mai über 50 HD-Kanäle empfangbar. HD+ Chef Wilfried Urner rechnet damit, dass sich der Trend zu Fernsehen in HD in diesem Jahr noch verstärken wird. "Der neue TV-Standard wird die Fernseh-Landschaft verändern. Der Zuschauer entscheidet sich ganz bewusst für Sender, die ihre Programme in HD ausstrahlen", so Urner. Sportliche Großereignisse wie die Fußball-EM und die Olympischen Spiele würden die Entwicklung zusätzlich antreiben.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 HD+ ist im Kommen (73 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von SpaceRat am 21.05.2012 um 00:41 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 24.01.2015
Facebook führt Funktion zur Kennzeichnung von Falschmeldungen ein
DeutschlandSIM: 100 Freiminuten, 100 Frei-SMS und 300-MB-Surf-Flat für 4,95 Euro
Windows 10 Vorabversion kostenlos zum Download verfügbar
Google will Firefox-Nutzer zurückgewinnen
Simply: "All-in 1000 plus" mit 250 Freiminuten und 1-GB-Surf-Flat für 9,95 Euro
Neue Chefin der Apple Stores bekommt mehr als 70 Millionen Dollar
Freitag, 23.01.2015
Yoga Tablet 2 Pro von Lenovo im Test: Tablet mit integriertem Beamer
Labor-Firmware für Fritz!Box 7490: Neue Funktionen für FRITZ!Fon C4 und MT-F
Apple Watch: Akkulaufzeit angeblich geringer als erwartet
Tchibo-Aktion: 500-MB-Smartphone-Tarif für 9,95 Euro
WHD.global 2015: Kostenlose Tickets für weltweit größtes Hosting-Event
MegaChat: Neuer Videochat mit zweifelhafter Verschlüsselung
Tele Columbus legt erfolgreichen Börsenstart hin
Urteil: Voreingestelltes WLAN-Passwort muss nicht zur Störerhaftung führen
Hutchison will rund 13 Milliarden Euro für britische Telefónica-Tochter zahlen
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs