Anzeige:

Donnerstag, 03.05.2012 13:01

Neue TLDs: ICANN nennt Details zur Datenpanne

aus dem Bereich WebHosting

Zum Ausmaß der während des Registrierungsverfahrens für die neuen Top Level Domains (nTLDs) aufgetretenen Datenpanne hat die ICANN nun erstmals genauere Informationen veröffentlicht. Wie ICANN-Geschäftsführer Akram Atallah am Mittwoch bekanntgab, sei es in mindestens 455 Fällen zu einem Einblick Dritter in Datei- und Benutzernamen gekommen. Die Gesamtzahl der gespeicherten Dokumente habe zu diesem Zeitpunkt bei mehr als 95.000 gelegen.

Anzeige

Mindestens 105 Domain-Aspiranten betroffen

Von insgesamt 1.268 Antragstellern seien dabei mindestens 105 von einer möglichen Offenlegung ihrer Daten betroffen. Mindestens 50 Nutzer hätten laut ICANN zudem die Möglichkeit gehabt, einzelne oder mehrere Datei- und Benutzernamen von Mitbewerbern einzusehen. Die vollständige Auswertung der Log-Dateien dauert allerdings noch an. Bis spätestens zum 8. Mai soll das Prüfungs- und Informationsprozedere abgeschlossen sein.

Anschließend werde das Computersystem für mindestens fünf Tage erneut freigeschaltet, um allen Interessenten ausreichend Gelegenheit zu geben, ihre Unterlagen zu kontrollieren und gegebenenfalls zu vervollständigen, teilte Atallah mit. Mit konkreten Details zum weiteren zeitlichen Ablauf des Vergabeprozesses ist voraussichtlich Anfang kommender Woche zu rechnen.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 21.12.2014
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
OnePlus: Kommt das Mini?
2014: Datenklau nur an 134 Geldautomaten
Sony-Hackerangriff: FBI macht Nordkorea verantwortlich - Obama bestätigt Verdacht
Freitag, 19.12.2014
Android 5.1 steht bereits in den Startlöchern
Microsoft: Browser-Auswahl ist Geschichte
Kabel Deutschland: "Select Video" für weitere 350.000 Kunden
Streaming-Player: Sky verkauft ab sofort "Sky Online TV Box"
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs