Anzeige:

Mittwoch, 02.05.2012 12:31

DSL-Tarife im Mai: DSL-Aktionen mit satten Rabatten

aus dem Bereich Breitband

Alles neu macht der Mai? Das alte Sprichwort gilt für die bundesweit aktiven DSL-Provider nur bedingt. Während der Großteil der Anbieter vor allem auf Bewährtes setzt, hat dagegen beispielsweise Vodafone in diesem Monat Preise und Konditionen für seine DSL-Pakete geändert. Alle Internetanbieter halten für DSL-Neukunden wieder Sparvorteile wie reduzierte Grundgebühren, einen Online-Bonus oder Startguthaben bereit. Wir geben einen Überblick über die aktuellen DSL-Aktionen im Mai.

Anzeige

Bis zu 120 Euro Wechselprämie

logo_vodafone_monat.jpg

Der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber und DSL-Anbieter Vodafone hat im Mai die DSL-Paketpreise für Neukunden angehoben. Das Vodafone DSL Classic Paket für monatlich 29,95 Euro statt zuvor für 24,95 Euro kommt mit DSL 16.000 und einer Festnetz-Flat daher. Bei Buchung bis zum 31. Mai gewährt der Provider weiterhin ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro.

Auch das Fernsehangebot Vodafone TV schlägt nun bei Bestellung des Vodafone DSL plus IP-TV Paket mit monatlich 39,95 Euro zu Buche. Allerdings erhalten Neukunden neben einem Startbonus von 50 Euro jetzt auch eine Wechselprämie in Höhe von 120 Euro, die mit dem monatlichen Rechnungsbetrag verrechnet wird. Voraussetzung zum Erhalt der Wechselprämie ist die Übernahme der alten Rufnummer. Ab dem 3. Mai sind über Vodafone TV elf neue HD-Sender verfügbar, insgesamt bietet der Provider damit 29 Sender in hochauflösender Bildqualität an, die im Basispaket inklusive sind.

Jeweils 60 Euro für den Wechsel und 50 Euro Startguthaben zahlt der Anbieter bei Buchung von Vodafone DSL plus Mobile Paket oder Vodafone DSL Maxi Paket, die jeweils für 34,95 Euro im Monat erhältlich sind.

Telekom: 10 Prozent Online-Bonus & reduzierte Grundgebühren

t-home-logo.gif

Bei der Deutschen Telekom erhalten Neukunden bei Online-Bestellung eines Call & Surf- oder Entertain-Paketes bis Ende Mai zwölf Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die monatliche Grundgebühr. Der Bonus wird als Einmalbetrag auf einer der nächsten Telefonrechnungen gutgeschrieben. Die Doppel-Flat Call & Surf Comfort mit DSL 16.000 Internet-Flat sowie einer Festnetz-Flat ist für 34,95 Euro monatlich erhältlich. Nach Abzug des Online-Rabatts zahlen Neukunden in den ersten zwölf Monaten rechnerisch nur 31,46 Euro pro Monat. Wer schneller im Internet surfen möchte, kann alternativ zu Call & Surf Comfort VDSL für 44,95 Euro im Monat greifen. VDSL 50 ist, falls technisch realisierbar, ohne Aufpreis inklusive. Im Mai lassen sich weitere Sparvorteile bei den Call & Surf-Paketen nutzen. Zwei Extra-Services nach Wahl stehen zwölf Monate lang kostenlos zur Verfügung: Sicherheitspaket, E-Mail Paket oder IT Sofort-Service Basic.

Entertain, das Fernsehangebot der Telekom, ist bei Buchung im Mai 24 Monate lang jeweils 5 Euro günstiger erhältlich. Entertain Comfort kostet damit beispielsweise in den ersten zwei Jahren 39,95 Euro statt 44,95 Euro. Kunden erhalten neben einer bis zu 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) schnellen Internet-Flat eine Festnetz-Flat mit bis zu 140 TV-Kanälen. Mehr Surfgeschwindigkeit bietet VDSL 25 oder VDSL 50, das Speed-Upgrade ist für jeweils 10 Euro monatlichen Aufpreis verfügbar. Zur Nutzung von Entertain bietet die Telekom den Festplattenrekorder MR 303 mit einer 500-Gigabyte-Festplatte im Rahmen des Endgeräte-Servicepaktes für monatlich 4,95 Euro an. Wer bis zum 31. August das Paket HD-Start bucht, kann das aus elf HD-Sendern bestehende Paket zwölf Monate ohne Aufpreis statt regulär für 4,95 Euro nutzen. Entertain-Bestandskunden, die bis zum 31. Mai das HD-Paket für 9,95 Euro buchen, erhalten das Angebot einen Monat lang gratis.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 der klingeldrahtverbrecher erhöht die preise (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von idontknow am 04.05.2012 um 00:43 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
Diebstahl von Promi-Nacktfotos wirft Schlaglicht auf löchrige Sicherheit im Netz
DSL-Tarife im September: VDSL ohne Aufpreis - bis zu 100 Euro Bonus
Nach Diebstahl von Promi-Nacktfotos: FBI auf der Jagd nach den Tätern
26-Jährige beleidigt Stadt im Internet: Bis zu sechs Jahre Haft drohen
O2 Protect: Neue Sicherheitspakete für PC, Mac und Smartphone
Rundfunkbeitrag: Übergangsregelungen nur bis Jahresende - Zwangsanmeldung möglich
Smartphone-Klau: Die meisten Handys werden zwischen 12 und 17 Uhr gestohlen
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs