Anzeige:
Mittwoch, 02.05.2012 12:31

DSL-Tarife im Mai: DSL-Aktionen mit satten Rabatten

aus dem Bereich Breitband

Alles neu macht der Mai? Das alte Sprichwort gilt für die bundesweit aktiven DSL-Provider nur bedingt. Während der Großteil der Anbieter vor allem auf Bewährtes setzt, hat dagegen beispielsweise Vodafone in diesem Monat Preise und Konditionen für seine DSL-Pakete geändert. Alle Internetanbieter halten für DSL-Neukunden wieder Sparvorteile wie reduzierte Grundgebühren, einen Online-Bonus oder Startguthaben bereit. Wir geben einen Überblick über die aktuellen DSL-Aktionen im Mai.

Anzeige

Bis zu 120 Euro Wechselprämie

logo_vodafone_monat.jpg

Der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber und DSL-Anbieter Vodafone hat im Mai die DSL-Paketpreise für Neukunden angehoben. Das Vodafone DSL Classic Paket für monatlich 29,95 Euro statt zuvor für 24,95 Euro kommt mit DSL 16.000 und einer Festnetz-Flat daher. Bei Buchung bis zum 31. Mai gewährt der Provider weiterhin ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro.

Auch das Fernsehangebot Vodafone TV schlägt nun bei Bestellung des Vodafone DSL plus IP-TV Paket mit monatlich 39,95 Euro zu Buche. Allerdings erhalten Neukunden neben einem Startbonus von 50 Euro jetzt auch eine Wechselprämie in Höhe von 120 Euro, die mit dem monatlichen Rechnungsbetrag verrechnet wird. Voraussetzung zum Erhalt der Wechselprämie ist die Übernahme der alten Rufnummer. Ab dem 3. Mai sind über Vodafone TV elf neue HD-Sender verfügbar, insgesamt bietet der Provider damit 29 Sender in hochauflösender Bildqualität an, die im Basispaket inklusive sind.

Jeweils 60 Euro für den Wechsel und 50 Euro Startguthaben zahlt der Anbieter bei Buchung von Vodafone DSL plus Mobile Paket oder Vodafone DSL Maxi Paket, die jeweils für 34,95 Euro im Monat erhältlich sind.

Telekom: 10 Prozent Online-Bonus & reduzierte Grundgebühren

t-home-logo.gif

Bei der Deutschen Telekom erhalten Neukunden bei Online-Bestellung eines Call & Surf- oder Entertain-Paketes bis Ende Mai zwölf Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die monatliche Grundgebühr. Der Bonus wird als Einmalbetrag auf einer der nächsten Telefonrechnungen gutgeschrieben. Die Doppel-Flat Call & Surf Comfort mit DSL 16.000 Internet-Flat sowie einer Festnetz-Flat ist für 34,95 Euro monatlich erhältlich. Nach Abzug des Online-Rabatts zahlen Neukunden in den ersten zwölf Monaten rechnerisch nur 31,46 Euro pro Monat. Wer schneller im Internet surfen möchte, kann alternativ zu Call & Surf Comfort VDSL für 44,95 Euro im Monat greifen. VDSL 50 ist, falls technisch realisierbar, ohne Aufpreis inklusive. Im Mai lassen sich weitere Sparvorteile bei den Call & Surf-Paketen nutzen. Zwei Extra-Services nach Wahl stehen zwölf Monate lang kostenlos zur Verfügung: Sicherheitspaket, E-Mail Paket oder IT Sofort-Service Basic.

Entertain, das Fernsehangebot der Telekom, ist bei Buchung im Mai 24 Monate lang jeweils 5 Euro günstiger erhältlich. Entertain Comfort kostet damit beispielsweise in den ersten zwei Jahren 39,95 Euro statt 44,95 Euro. Kunden erhalten neben einer bis zu 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) schnellen Internet-Flat eine Festnetz-Flat mit bis zu 140 TV-Kanälen. Mehr Surfgeschwindigkeit bietet VDSL 25 oder VDSL 50, das Speed-Upgrade ist für jeweils 10 Euro monatlichen Aufpreis verfügbar. Zur Nutzung von Entertain bietet die Telekom den Festplattenrekorder MR 303 mit einer 500-Gigabyte-Festplatte im Rahmen des Endgeräte-Servicepaktes für monatlich 4,95 Euro an. Wer bis zum 31. August das Paket HD-Start bucht, kann das aus elf HD-Sendern bestehende Paket zwölf Monate ohne Aufpreis statt regulär für 4,95 Euro nutzen. Entertain-Bestandskunden, die bis zum 31. Mai das HD-Paket für 9,95 Euro buchen, erhalten das Angebot einen Monat lang gratis.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 der klingeldrahtverbrecher erhöht die preise (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von idontknow am 04.05.2012 um 00:43 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Lufthansa: Rechenzentren gehen an IBM
CSU-Chef Seehofer: "Ich schimpfe nicht über Google. Ich nutze Google"
Mittwoch, 22.10.2014
Presseverlage knicken ein: Google kann Inhalte gratis nutzen
Kaspersky-Studie: Immer mehr Malware-Attacken auf Android-Smartphones
Fitness First kauft Online-Fitnessanbieter NewMoove
Telekom-Chef warnt: Internet-Monopole saugen Wirtschaft aus
Nur jeder Vierte schützt seine Online-Passwörter
Keine Lust mehr aufs iPhone? Google erklärt den Wechsel zu Android
E-Book-Streit: Amazon einigt sich auch mit Bonnier
Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots
Nach Angriffen: Apple gibt Sicherheitshinweis für iCloud-Nutzer
Sky Go: Technische Störung bei Bayern-Spiel verärgert Sky-Kunden
Peinliche Panne: Telekom muss Produktnamen "Samba" zurückziehen
Google-Dienste mit Störungen am Mittwochmorgen
Deutsche nutzen Videostreaming - aber nicht alle zahlen dafür
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs