Anzeige:

Montag, 30.04.2012 16:31

Internet by Call: Flashnet & EasySurf erhöhen Preise

aus dem Bereich ISDN/Analog

Internet-by-Call-Kunden, die die Tarife "Spring 1" und "Spring A" des Anbieters Flashnet beziehungsweise der zugehörigen Marke EasySurf nutzen, sollten die Preisänderung zu Dienstag, 1. Mai, beachten: Beide Zugänge boten mit einer Preisgarantie bis Montag, 30. April, rund um die Uhr einheitliche und günstige Minutenpreise, ab Dienstag steigen diese aber um mehr als das 50-fache an. Gleichzeitig startet der Provider einen neuen Zugang mit Preisgarantie.

Anzeige

Änderungen im Detail

  • Flashnet Spring 1 (019193267):
    bis 30.4.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,24 Cent/Min im Minutentakt
    ab 1.5.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 14,99 Cent/Min im Minutentakt
    Ablauf der Preisgarantie zum 30. April 2012

  • EasySurf Spring A (019193476):
    bis 30.4.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,26 Cent/Min im Minutentakt
    ab 1.5.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 14,99 Cent/Min im Minutentakt
    Ablauf der Preisgarantie zum 30. April 2012

  • NEU Flashnet Spring 3 (019193260, ehemaliger Alttarif):
    ab 1.5.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,24 Cent/Min im Minutentakt
    Benutzername und Kennwort: flashnet
    Preisgarantie bis zum 31. Mai 2012

Eine Hilfe beim Auffinden von Preisänderungen von Internet-by-Call-Tarifen bietet auch unser Tarif-Agent, der Neuigkeiten zu den Lieblingstarifen per E-Mail verschickt. Erfasst werden zudem kleinere Änderungen, die nicht per Newsmeldung kommuniziert werden. Zusätzlich sollten sich Nutzer aber vor jeder Einwahl auf der Website des Anbieters über den jeweils aktuellen Preis informieren.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs