Anzeige:
Montag, 30.04.2012 13:24

Vodafone TV: Neue HD-Sender & RTL NITRO starten

aus dem Bereich Breitband

Der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber und DSL-Provider Vodafone erweitert sein Fernsehangebot Vodafone TV. Im Zuge der Abschaltung der analogen Sat-TV-Sender zum 30. April haben die öffentlich-rechtlichen Sender im Gegenzug neue HD-Sender aufgeschaltet. Bei Vodafone TV sind ab Mai sowohl die zehn neuen HD-Sender von ARD und ZDF verfügbar als auch "Super RTL" in HD-Qualität empfangbar.

Anzeige

Elf neue HD-Sender & RTL NITRO

Ab dem 3. Mai können Vodafone-TV-Nutzer die Sender "ZDFinfo", "ZDFneo", "ZDFkultur", "KiKA", "PHOENIX", "3sat" sowie die Dritten Programme "Bayerisches Fernsehen", "WDR Fernsehen", "NDR Fernsehen" und "SWR Fernsehen" in HD schauen. Zusammen mit "Super RTL" stehen über Vodafone TV dann insgesamt 29 HD-Sender zur Verfügung.

Den erforderlichen HD-Receiver in Form des Vodafone TV-Center stellt der Provider Neukunden für einmalig 1 Euro zuzüglich 9,95 Euro Versandkosten zur Nutzung bereit. Zum HD-Empfang per DSL setzt Vodafone eine Bandbreite von mindestens 10 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) voraus.

Ebenfalls neu bei Vodafone TV ist ab Mai der erst Anfang April an den Start gegangene Sender RTL NITRO, der im SD-Standard aufgeschaltet wird. Der jüngste Spross der RTL-Senderfamilie zeigt unter anderem US-Serien wie "Modern Family", "Nurse Jackie", "Chase", "The Office", "Rom" und "24". Daneben wartet RTL NITRO mit Spielfilmhighlights auf.

Vodafone TV mehr HD-Sender
Ab 3. Mai sind über Vodafone TV elf neue HD-Sender sowie RTL NITRO verfügbar. Screenshot: onlinekosten.de

Vodafone TV ab 10 Euro monatlich erhältlich

Das TV-Programm von Vodafone TV ist über einen bestehenden Satelliten- oder Kabelanschluss bzw. alternativ über DSL verfügbar. Das Basispaket bietet über 50 Free-TV-Programme und ab Mai dann 29 HD-Sender. Zusätzlich lassen sich diverse Pay-TV-Pakete hinzubuchen. DSL-Bestandskunden zahlen für die Nutzung von Vodafone TV lediglich 10 Euro monatlichen Aufpreis. Daneben können Vodafone Neukunden das TV-Angebot inklusive Doppel-Flat für Internet und Telefonie mit dem Vodafone DSL plus TV Paket für 34,95 Euro monatlich bestellen. Kunden haben zudem Zugriff auf die Vodafone Videothek, die über 5.500 Spielfilme, Serien und Dokumentationen auf Abruf bietet.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Und Kabel Deutschland bekommt wieder nichts gebacken (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 05.05.2012 um 00:02 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 27.01.2015
Vodafone-Chef: "Bei der Netzqualität haben wir deutlich aufgeholt"
Android vor der Aufspaltung - Cyanogen will sich von Google komplett lösen
Gewinnrückgang bei Microsoft: Umsatz mit Windows sinkt
Facebook und Instagram für 45 Minuten ausgefallen
Bundesnetzagentur stellt Weichen für Frequenzauktion
Montag, 26.01.2015
Vectoring: Der lange Weg zur Einführung von VDSL 100 in Deutschland
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
Brandenburg stoppt Einsatz von Google Analytics auf kommunalen Webseiten
China verschärft Zensur: Hintertür-Internet per VPN-Tunnel gesperrt
O2 schaltet LTE für alle "o2 Blue"-Bestandskunden kostenlos frei
VZ NRW: Versand-Flatrates von 15 Online-Shops im Check
Aldi Nord: Powerline-Adapter für 49,99 Euro
Wikileaks: Google gab Wikileaks-E-Mails an US-Ermittler weiter
Chrome-Update schließt 62 Sicherheitslücken
"FAZ": Dobrindt plant Teststrecke für selbstfahrende Autos auf A9
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs