Anzeige:

Samstag, 28.04.2012 09:01

Smartphones und Tablets fördern Industriespionage

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Deutsche Firmen verlieren durch Industriespionage und Produktfälschungen jedes Jahr viele Milliarden Euro. Doch nicht nur Hacker-Angriffe aus dem Internet oder nachgebaute Waren aus China machen den Unternehmen das Leben schwer: Nach wie vor sitzen Verräter von Firmengeheimnissen häufig in den eigenen Reihen - und auch in Deutschland werden zunehmend Produkte gefälscht, wie zwei am Montag veröffentlichte Studien zeigen.

Anzeige

China bleibt Piraterie-Eldorado

Doch ob der Diebstahl von Plänen für neue Maschinen oder nachgebaute Anlagen: Der Schaden für die Unternehmen ist enorm und das Problem wächst stetig. Allein die Schäden durch Hacker-Angriffe oder Geheimnisverrat summieren sich laut einer Studie der Münchner Sicherheitsberatung Corporate Trust auf 4,2 Milliarden Euro.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) geht davon aus, dass der Branche durch Produktpiraten 2011 Umsatz in Höhe von fast 8 Milliarden Euro durch die Lappen ging - gut ein Viertel mehr als 2010. "Umgekehrt könnte man bei dieser Schadenshöhe auch von 37.000 Arbeitsplätzen sprechen", sagte VDMA-Hauptgeschäftsführer Hannes Hesse am Montag auf der Hannover Messe. "China wird mit Abstand am häufigsten genannt."

Plagiate aus Deutschland nehmen zu

Allerdings nehme die Zahl der Fälschungen aus dem Reich der Mitte laut einer Umfrage des Verbands unter rund 400 Mitgliedsunternehmen inzwischen ab. "Dagegen nehmen die Plagiate aus Deutschland zu." Die Bundesrepublik werde als Quelle von Nachbauten bereits am zweithäufigsten genannt. Insgesamt hätten mehr als zwei Drittel der Maschinen- und Anlagenbauer mit Fälschungen zu kämpfen, sagte Hesse. Doch nicht nur Raubkopien machen Probleme, auch der Diebstahl von Daten und Geheimnissen wächst dank der Möglichkeiten des Internets.

Die Industriespionage via Netz ist für viele deutsche Firmen einer Studie zufolge zunehmend ein teures Problem. Der Trend zu Smartphones oder Tablet-Rechnern schaffe zudem neue Einfallstore für Datendiebe, heißt es in einer Umfrage der Münchner Sicherheitsberatung Corporate Trust bei fast 600 Firmen. Gerade auf Dienstreisen seien viele Mitarbeiter zu sorglos unterwegs. Nur jedes sechste Unternehmen statte seine Angestellten dafür etwa mit Technik zur Verschlüsselung von Daten aus. Insgesamt habe mehr als die Hälfte der Firmen bereits Erfahrungen mit Hacker-Angriffen oder Geheimnisverrat gemacht.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Herzlichen Glückwunsch zur Beförderung! (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von TheHelpingHand am 28.04.2012 um 15:06 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 18.04.2014
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder - in Bad Hersfeld und Leipzig
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Google reicht Patent für Kamera-Kontaktlinse ein
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs