Anzeige:

Sonntag, 22.04.2012 09:01

Dolby 3D: Neues HD-Format für 3D ohne Brille

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Kinofilme im 3D-Format geben dem Zuschauer die Illusion, mitten im Geschehen zu sein. Meist werden für das 3D-Vergnügen jedoch noch spezielle Brillen benötigt, die den dreidimensionalen Effekt erst sichtbar machen. Seit rund zwei Jahren gibt es aber Ansätze und erste Geräte, die 3D auch ohne Brille darstellen. Der niederländische Elektronik-Riese Philips und die Dolby Laboratories haben nun mit Dolby 3D eine eigene, neue 3D-Formatlösung und eine Sammlung von Technologien vorgestellt, mit der sich hochauflösende, dreidimensionale Inhalte auf jedem 3D-fähigen Gerät anzeigen lassen sollen. Dolby 3D wird auf der in dieser Woche stattfindenden "NAB Show" in Las Vegas demonstriert.

Anzeige

3D ohne Brille für Smartphones, Tablet & TVs

Beide Unternehmen wollen mit dem gemeinsamen Projekt das 3D-Erlebnis auf Bildschirmen aller Größen verbessern. Die neue 3D-Lösung soll sich mit Smartphones, Tablets PCs und TVs nutzen lassen. Dolby 3D basiert auf der brillenlosen 3D-Bildschirmtechnologie von Philips, an der die Niederländer bereits seit Jahren forschen. Dolby selbst bringt eigene Technologien mit ein.

Das 3D-Erlebnis soll mit Dolby 3D zur nächsten Stufe geführt werden. Das neue HD-Format soll sowohl mit heutigen brillenbasierten 3D-Geräten als auch mit zukünftigen Displays nutzbar sein. Mit den Herstellern von Bildschirmen und Unterhaltungsgeräten wollen beide Unternehmen zusammenarbeiten, um die 3D-Performance zu verbessern. Das Anschauen von 3D-Inhalten soll so komfortabel und ansprechend werden wie das Sehen von 2D-Inhalten auf aktuellen HD-Bildschirmen.

Tools zur Erstellung von 3D-Inhalten und zur 3D-Konvertierung in Echtzeit

Das Dolby 3D-Projekt zielt auf eine branchenweite Annahme von 3D, indem es an Standardisierung und Lizenzierung der Technologie arbeitet. Rechteinhaber und Anbieter, die die Inhalte ausstrahlen, könnten 3D-Titel in Dolby 3D kodieren. Damit würden Nutzern von Dolby 3D-fähigen Geräten die beste 3D-Qualität zur Verfügung stehen, gleichzeitig bleiben die Inhalte aber kompatibel mit bestehenden 3D-Geräten. Das vorgestellte System bietet neben dem 3D HD-Format auch Tools zur Erstellung von 3D-Inhalten und zur 3D-Konvertierung von Inhalten in Echtzeit.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 26.07.2014
Sicherheitsexperten: Hacker für Unternehmen viel gefährlicher als die NSA
Freitag, 25.07.2014
Mitfahrdienst Uber darf vorerst weitermachen - Hamburger Verbot gekippt
So verhindern Sie das Tracking per Fingerprinting
Internet Security Days 2014: Freikarten für Kongress und Messe im Phantasialand
Google verweigert Linklöschung bei einem Drittel der Anträge
Integration von Mitfahrdienst Uber in Facebook Messenger?
VZ NRW warnt vor Abzocke mit Rezepten, Horoskopen und Tattoos - 249 Euro pro Jahr
HD+ wächst weiter: 1,54 Millionen Sat-Kunden zahlen für HDTV-Empfang
DeutschlandSIM-Aktion: Drei Smartphone-Tarife günstiger - nur für kurze Zeit
Vodafone: Kundenverluste bei Mobilfunk und DSL - Wachstum bei Kabel Deutschland
Sky-Übernahme: BSkyB zahlt 6,75 Euro pro Aktie
Amazon macht hohen Verlust - Aktienkurs sinkt um rund 10 Prozent
MediaSaturn funkt im Handymarkt mit eigenen Tarifen dazwischen
Mitfahrdienst Uber wehrt sich gegen Verbot in Hamburg - Widerspruch eingelegt
Apple: iPhone soll digitale Brieftasche werden - Gespräche über Start im Herbst
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs