Anzeige:
Sonntag, 22.04.2012 11:01

Online-Festplatten: Gratis-Dienste im Vergleich

aus den Bereichen Computer, WebHosting

Im Umfeld steigender Bandbreiten und wachsender Speicherkapazitäten werden Online-Festplatten als zentrale Dateiablagen für mobile sowie stationäre Internetgeräte zusehens attraktiver. Während die Betreiber dabei den Komfort ihrer Angebote preisen, warnen Datenschützer vor den Gefahren allzu leichtfertiger Transfers von persönlichen Inhalten auf fremde Server und verweisen auf eine mangelnde Kontrolle der Provider.

Anzeige

16 Cloud-Speicherdienste im Überblick

Wer sich der möglichen Risiken bewusst ist, findet in den Cloud-Speichern jedoch passende Werkzeuge, um Bilder, Videos oder Dokumente zumindest vorübergehend zwischenzuparken – und das vielfach sogar gratis. Auch für das unkomplizierte Verteilen größerer Dateien an Freunde und Bekannte sind viele der kostenlosen Internet-Laufwerke durch eine Unterstützung von Freigabe-Links oder Gastzugängen hervorragend geeignet.

Zahlreiche Anbieter offerieren zudem diverse Extra-Features wie Apps für Tablets und Smartphones, umfangreiche Backup-Funktionen oder die automatische Synchronisation einzelner oder mehrerer Dateien und Ordner zwischen verschiedenen Geräten.

Um in der Fülle der vorhandenen Dienste etwas Orientierung zu bieten, haben wir daher das Web durchforstet und 16 Gratis-Dienste mit Speicherkapazitäten zwischen 2 und 50 Gigabyte (GB) anhand ihrer wichtigsten Merkmale in einer Übersicht zusammengefasst. Weitere Details offenbart unser neuer Hintergrundbereich zu kostenlosen Online-Festplatten.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Was bringt.... (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von trinity am 28.04.2012 um 10:03 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 22.10.2014
Presseverlage knicken ein: Google kann Inhalte gratis nutzen
Kaspersky-Studie: Immer mehr Malware-Attacken auf Android-Smartphones
Fitness First kauft Online-Fitnessanbieter NewMoove
Telekom-Chef warnt: Internet-Monopole saugen Wirtschaft aus
Nur jeder Vierte schützt seine Online-Passwörter
Keine Lust mehr aufs iPhone? Google erklärt den Wechsel zu Android
E-Book-Streit: Amazon einigt sich auch mit Bonnier
Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots
Nach Angriffen: Apple gibt Sicherheitshinweis für iCloud-Nutzer
Sky Go: Technische Störung bei Bayern-Spiel verärgert Sky-Kunden
Peinliche Panne: Telekom muss Produktnamen "Samba" zurückziehen
Google-Dienste mit Störungen am Mittwochmorgen
Deutsche nutzen Videostreaming - aber nicht alle zahlen dafür
Yahoo schwimmt im Geld - Alibaba-Beteiligung bringt Milliarden
"No Piracy": BSA zahlt in Deutschland Prämie für Meldung unlizensierter Software
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs