Anzeige:
Sonntag, 22.04.2012 11:01

Online-Festplatten: Gratis-Dienste im Vergleich

aus den Bereichen Computer, WebHosting

Im Umfeld steigender Bandbreiten und wachsender Speicherkapazitäten werden Online-Festplatten als zentrale Dateiablagen für mobile sowie stationäre Internetgeräte zusehens attraktiver. Während die Betreiber dabei den Komfort ihrer Angebote preisen, warnen Datenschützer vor den Gefahren allzu leichtfertiger Transfers von persönlichen Inhalten auf fremde Server und verweisen auf eine mangelnde Kontrolle der Provider.

Anzeige

16 Cloud-Speicherdienste im Überblick

Wer sich der möglichen Risiken bewusst ist, findet in den Cloud-Speichern jedoch passende Werkzeuge, um Bilder, Videos oder Dokumente zumindest vorübergehend zwischenzuparken – und das vielfach sogar gratis. Auch für das unkomplizierte Verteilen größerer Dateien an Freunde und Bekannte sind viele der kostenlosen Internet-Laufwerke durch eine Unterstützung von Freigabe-Links oder Gastzugängen hervorragend geeignet.

Zahlreiche Anbieter offerieren zudem diverse Extra-Features wie Apps für Tablets und Smartphones, umfangreiche Backup-Funktionen oder die automatische Synchronisation einzelner oder mehrerer Dateien und Ordner zwischen verschiedenen Geräten.

Um in der Fülle der vorhandenen Dienste etwas Orientierung zu bieten, haben wir daher das Web durchforstet und 16 Gratis-Dienste mit Speicherkapazitäten zwischen 2 und 50 Gigabyte (GB) anhand ihrer wichtigsten Merkmale in einer Übersicht zusammengefasst. Weitere Details offenbart unser neuer Hintergrundbereich zu kostenlosen Online-Festplatten.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Was bringt.... (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von trinity am 28.04.2012 um 10:03 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Mittwoch, 29.10.2014
Internet-Steuer Ungarn: Protest schwillt an - Regierung bleibt hart
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs