Anzeige:
Freitag, 13.04.2012 13:16

ICANN: Anmeldefrist für neue TLDs wird verlängert

aus den Bereichen Computer, WebHosting

Die Einführung neuer Adressbereiche im Internet verzögert sich: Die Anmeldefrist für neue Top-Level-Domains (TLD) wie .berlin oder .reise als Ergänzung zu bestehenden Bereichen wie .de oder .com wurde jetzt um eine Woche verlängert. Als Grund nannte die Internet-Verwaltungsorganisation ICANN ein technisches Problem in ihrem Computersystem für das Einreichen der Anträge. Ursprünglich hätte die Frist am Donnerstag enden sollen.

Anzeige

Frist bis 20. April verlängert

Beim Betrieb des Antragssystems TAS (TLD Application System) sei ein "ungewöhnliches Verhalten" aufgetreten, teilte die ICANN mit. Grund sei ein Software-Problem. Das System soll ab Mittwoch wieder zur Verfügung stehen. Um allen Antragstellern genügend Zeit einzuräumen, wurde die Frist bis 20. April verlängert. Wer dies verpasst, hat erst in zehn Jahren wieder die Gelegenheit, eine TLD zu beantragen.

Die Liste mit den Antragstellern soll voraussichtlich am 30. April veröffentlicht werden. Bis November 2012 werden die Anträge dann von der ICANN geprüft. Dabei bietet die Organisation auch Vorkehrungen gegen Markenrechtsverletzungen. Anfang 2013 könnten die ersten Adressen mit den neuen Endungen an den Start gehen.

Zu den erwarteten neuen Adressbereichen gehören auch .web, .shop und .bank. Der Internet-Dienstleister United Domains in Starnberg teilte mit, es habe bereits eine halbe Million Reservierungen für Adressen mit neuen Endungen registriert, darunter mehr als 74.000 für .shop. Grund der Erweiterung ist auch der Umstand, dass für gängige Adressbereiche wie .com, .org, oder .de immer weniger einprägsame Adressen zur Verfügung stehen.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 31.01.2015
Bundesdatenschutzbeauftragte Voßhoff lehnt Vorratsspeicherung nun ab
Google Now zeigt jetzt Informationen aus Drittanbieter-Apps
Frequenzauktion: Bundesnetzagentur weicht Vergabekriterien auf
Media Markt und Saturn: Mit elektronischen Preisschildern gegen Amazon & Co?
Justizminister Maas fordert Korrektur der neuen Facebook-Regeln
"Spiegel": Cyberangriff auf Kanzleramt knapp drei Jahre unbemerkt
Freitag, 30.01.2015
Congstar senkt Preis für "Handytausch Option" auf 1 Euro pro Monat
DeutschlandSIM-Aktion: Allnet-Flat mit LTE für 12,95 Euro
Facebook ab sofort mit neuen Datenschutz-Regeln - Zweifel an Zulässigkeit
Vodafone startet neuen Prepaid-Tarif für 9,99 Euro
ADAC findet Sicherheitslücke in ConnectedDrive von BMW
Android-ROM: OnePlus kündigt OxygenOS an - Microsoft investiert in Cyanogen
"Zeit": BND speichert täglich 220 Millionen Telefondaten
Berliner Journalisten gründen Online-Fensehsender
Amazon begeistert Börse auch mit gesunkenem Gewinn
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs