Anzeige:
Freitag, 13.04.2012 15:00

Softwarebilliger.de wehrt sich gegen Plagiatsvorwurf

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Auf den Tag genau vor einem Monat warnte Microsoft vor dem angeblichen Verkauf von Software-Plagiaten über den Online-Shop softwarebilliger.de. Auch onlinekosten.de berichtete über den Fall und bemühte sich um eine Stellungnahme der Shop-Betreiber. Auf eine Anfrage unserer Redaktion reagierte softwarebilliger.de trotz gegenteiliger Zusagen allerdings nicht mit der versprochenen "Gegendarstellung", sondern hüllte sich in Schweigen. Hinter den Kulissen herrschte aber offenbar eifrige Betriebsamkeit, um den Imageschaden zu begrenzen – zumindest juristisch mit Erfolg. Seit Donnerstag darf Microsoft zentrale Punkte seiner Pressemitteilung nicht mehr öffentlich äußern. Dies entschied das Landgericht Hamburg in einer Einstweiligen Verfügung (Aktenzeichen: 327 O 141/12).

Anzeige

250.000 Euro Strafgeld bei Zuwiderhandlung

Darin wird Microsoft Deutschland unter Androhung eines Strafgeldes in Höhe von 250.000 Euro oder Ersatzweise Ordnungshaft des verantwortlichen Geschäftsführers untersagt, softwarebilliger.de weiterhin des Vertriebs von Produktfälschungen zu beschuldigen. Nicht mehr von Microsoft publiziert werden dürfen zudem Behauptungen, die den Eindruck erwecken, der Berliner Händler offeriere entgegen gerichtliche Anordnung und laufende Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gefälschte Datenträger.

Elmar Ewaldt, Geschäftsführer des hinter softwarebilliger.de stehenden Unternehmens TYR Holding GmbH, wirft Microsoft darüber hinaus gezielte Rufschädigung vor. Der Online-Händler wirbt unter anderem damit, "Marken-Programme" zu besonders fairen Preisen anbieten zu können und sieht sich daher als Opfer einer Kampagne. Seiner Auffassung nach setze der Redmonder Konzern alles daran, den Handel mit gebrauchter Original-Software unter Einsatz sämtlicher verfügbaren juristischen Mittel zu unterbinden. Kunden sollten auf diese Weise verunsichert und vom Kauf abgehalten werden, so Ewaldt.

Microsoft wollte die Entscheidung des Hamburger Landgerichts nicht weiter kommentieren und verwies lediglich darauf, dass diese - wie in der Praxis üblich - ohne mündliche Verhandlung ergangen sei. Gegenüber unserer Redaktion teilte Microsoft-Juristin Swantje Richters zudem mit, man habe bereits Widerspruch eingelegt und werde sich in der Zwischenzeit an das auferlegte Verbot halten.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 und ok.de muss sich nicht dran halten?? (8 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von gPetros am 13.04.2012 um 16:54 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 08.07.2015
Ärger für myTaxi wegen Rabatten: Taxiverband beantragt einstweilige Verfügung
Dienstag, 07.07.2015
Springer und ProSiebenSat.1 sprechen über Fusion - Megadeal im zweiten Anlauf?
Rückkehr in die USA: Deal mit Snowden laut Ex-US-Justizminister Holder weiter möglich
Windows 10: Musikdienst Xbox Music wird zu Groove und Xbox Video zu Movies & TV
Samsungs Gewinn schrumpft weiter: Nachfrage nach Galaxy S6 Edge falsch eingeschätzt
Aldi Nord: Einsteiger-Smartphone Samsung Galaxy J1 ab 16. Juli für 89,99 Euro
BITKOM: Tablets werden überwiegend zu Hause genutzt
YouTube-Star LeFloid interviewt Merkel: Mit "der Angela ein wenig schnacken"
Der Hype um Seltene Erden ist vorbei: Letzter US-Förderer pleite
Montag, 06.07.2015
MyTaxi startet nächste Aktion mit 50 Prozent Rabatt - trotz Streit mit Taxi-Zentralen
Technische Probleme: NRW-Landtag kann keine E-Mails verschicken
Congstar: Allnet-Flat mit sechs Gratismonaten bei Kauf des Sony Xperia Z3
Vodafone: WLAN-Bridge Air4820 baut zusätzliches 5-GHz-Funknetz im Heimnetz auf
MasterCard: Online-Käufe per Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke autorisieren
WLAN-Gesetz zur Störerhaftung verstößt laut Verbraucherschützern gegen Europarecht
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs