Anzeige:
Freitag, 30.03.2012 18:31

Chrome 18 veröffentlicht: Mehr Speed bei Grafiken

aus dem Bereich Computer

Google hat eine neue Version des Chrome-Browsers für Windows, Linux, Mac OS X sowie Chrome Frame veröffentlicht. Chrome 18 behebt diverse Sicherheitslücken und soll Grafiken deutlich schneller darstellen können.

Anzeige

Neun Schwachstellen behoben

Behoben wurden insgesamt neun Schwachstellen, von denen einige Anfang März im Rahmen der Hacker-Konferenz Pwnium entdeckt worden waren. Als kritisch wurde aber keines der Lecks klassifiziert; überwiegend vergab Google die Sicherheitseinstufungen "niedrig" und "mittel". Auch die Höhe der gezahlten Prämien blieb ungewöhnlich niedrig: Lediglich 4.000 Dollar wurden an externe Entwickler für das Aufspüren neuer Fehler ausgezahlt.

Eine Reihe weiterer Schwächen konnte bereits in den Vorabversionen ausgemerzt werden. Hier zeigte sich der Internet-Konzern zusätzlich mit insgesamt 8.000 Dollar erkenntlich, die an fünf Programmierer für die Zusammenarbeit während der Entwicklungsphase ausgezahlt wurden.

Hardware-Beschleunigung für 2D-Canvas-Grafiken

Darüber hinaus enthält Chrome 18 auch sichtbare Verbesserungen. Deutliche Unterschiede zu den Vorversionen verspricht Google etwa bei der Grafikanzeige von "2D-Canvas-Elementen" durch eine nun dauerhaft integrierte CPU-Hardware-Beschleunigung auf Windows- und Mac-Computern. Online-Applikationen wie Spiele sollen so wesentlich flüssiger ausgeführt werden können. Wer Chrome auf älteren Konfigurationen ohne Web-GL-Unterstützung einsetzt, darf sich ab sofort zudem dennoch über 3D-Grafiken freuen. Realisiert wird die Anzeige dabei über die Software SwiftShader.

Weitere Informationen stehen auf dem Google Chromium-Blog zur Verfügung. Chrome 18 kann über die Google-Homepage heruntergeladen werden. Vorhandene Installationen werden automatisch aktualisiert.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs