Anzeige:

Dienstag, 27.03.2012 18:16

Crash: o2 "Flat M" & Handy-Surf-Flat für 9,95 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

Im Januar hatte mobilcom-debitel über seine Online-Vertriebsplattform www.crash-tarife.de schon einmal die Flat M im o2-Netz zum Sonderpreis angeboten. Galt zu Jahresanfang noch ein Schnäppchenpreis von 1,99 Euro, zahlen Interessenten für die "Flat M" nun 9,95 Euro. Dafür macht mobilcom-debitel aus der Doppel-Flat nun eine Dreifach-Flat und packt eine Handy-Surf-Flat mit in das Paket. Die aktuelle crash-Aktion ist bis zum 3. April befristet und nur in limitierter Stückzahl vorhanden.

Anzeige

Dreifach-Flat für 9,95 Euro

Wer beim crash-Angebot zuschlägt, erhält mit dem Paket "Flat M" eine Festnetz-Flat für Gespräche vom Handy in das deutsche Festnetz. Zum Pauschaltarif telefonieren Kunden zudem in das deutsche o2-Netz. Außerdem gibt es eine Festnetznummer kostenlos dazu, unter der der Kunde an einer bei Vertragsabschluss fest definierten Adresse (Homezone) zu Festnetzkonditionen erreichbar ist.

Mit an Bord ist jetzt zusätzlich eine Handy-Internetflat (T@ke-away-Flat). Bis zu einem monatlichen genutzten Datenvolumen von 300 Megabyte geht es ungedrosselt mit HSDPA-Speed von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ins Netz. Danach wird die Bandbreite bis zum Rest des Monats auf 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) beschränkt. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Der einmalige Anschlusspreis in Höhe von 29,90 Euro wird erstattet, wenn der Kunde innerhalb von 14 Tagen nach der Freischaltung eine SMS an die Kurzwahlnummer "22240" mit dem Text "AG Online" von der aktivierten Karte sendet.

Crash Flat M und Handy-Internet-Flat
Neuer Crash-Tarif: Die Flat M plus Handy-Internet-Flat zwei Jahre lang für 9,95 Euro im Monat. Screenshot: onlinekosten.de

Teure netzexterne Gespräche - Paketpreis verteuert sich nach 24 Monaten

Allerdings empfiehlt sich ein Blick ins Kleingedruckte. Der Sparpreis von monatlich 9,95 Euro gilt nur während der ersten 24 Monate. Wer die "Flat M" inklusive Handy-Internet-Flat auch danach weiter nutzen möchte bzw. wer vergessen hat fristgerecht zu kündigen, zahlt ab dem 25. Monat teure 34,90 Euro. Möchten Kunden nicht in das o2-Netz, sondern in andere deutsche Mobilfunknetze telefonieren, schlägt ein happiger Minutenpreis von 39 Cent zu Buche. Der Versand einer SMS ist ab 19 Cent pro Kurznachricht möglich. Die Handy-Surf-Flat schließt zudem die Nutzung von VoIP, Tethering, Instant Messaging und Peer-to-Peer aus. Das neue Crash-Angebot lohnt sich also vor allem für Kunden, die überwiegend in das Festnetz und o2-Netz telefonieren und daneben mit ihrem Smartphone das mobile Internet nutzen möchten.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 schöne Werbung :D aber leider zu tuer (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von sutadur am 28.03.2012 um 11:14 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 22.08.2014
Aufstand gegen IT-Sicherheitsgesetz: "Noch schlimmer als die Vorratsdatenspeicherung"
WLAN-Erweiterung mit bis zu 750 Mbit/s: AC-WLAN-Repeater RE200 von TP-LINK
Telekom: IP-Telefonie erneut gestört - Kunden hören Besetztzeichen
Sky startet im September drei weitere HD-Sender
helloMobil und Phonex senken Preise für Smartphone-Tarife
Weiterer Millionendeal mit Rocket-Internet-Beteiligung
Archos-Tablet 80 Helium 4G: Günstiger und flacher als angekündigt
Windows 9: Erste Version wird am 30. September vorgestellt
Mobilfunk-Discounter maXXim mit Tarifaktionen am Wochenende
O2-Kunden können jetzt Parkschein per App bezahlen
BILDplus lockt mit günstiger Fußball-Bundesliga
Verbraucherzentrale gibt verständliche Handyanleitungen heraus
Musik-Dienst Soundcloud sendet künftig Werbung - Bezahlangebot geplant
Donnerstag, 21.08.2014
Rheinland-Pfalz will Pilotregion für den Breitbandausbau werden
Nachwuchs gesucht: Britischer Geheimdienst entwickelt Cyberangriff-Computerspiel
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs