Anzeige:
Freitag, 16.03.2012 14:58

Erazer X6821: Medion mit neuem Gaming-Laptop

aus dem Bereich Computer

Ultrabooks müssen nicht zwangsläufig auch Subnotebooks sein: Dass Ultrabook-Modelle mit größeren Bildschirmen und weiteren Features auf den Markt rollen werden, stellte Prozessorlieferant und Unterstützer Intel schon zu Beginn klar. Mit der Notebook-Serie Aspire Timeline Ultra M3 steht nun entsprechende Hardware in den Startlöchern. Auf der CeBIT in Hannover hatte Acer die Ultrabook-Reihe M3, die nicht nur ein optisches Laufwerk, sondern auch eine Grafikkarte mit eigenem Speicher mitbringt, bereits angesprochen. Weitere Details zur Bestückung stehen zwar nach wie vor aus, bekanntgegeben hat Acer aber Infos zum Marktstart: Ab April sollen die 15,6-Zoll-Geräte mit Nvidia Grafik und achtstündiger Akkulaufzeit zu Preisen ab 599 Euro zu haben sein. Ebenfalls mit einem neuen Laptop der 15,6-Zoll-Klasse vertreten ist Medion. Das Essener Unternehmen plant mit dem Erazer X6821 einen neuen mobilen Gaming-Rechner.

Anzeige

Full-HD-Display und Nvidia Optimus

Allerdings zeigt sich Medion beim Streuen von technischen Einzelheiten ähnlich zugeknöpft. Welche Prozessormodelle und Grafikkarten in den Datenblättern der verschiedenen, möglichen Konfigurationen stehen, lässt der Anbieter noch offen. Fest steht aber, dass das Erazer X6821 als neues Flaggschiff in Medions Notebook-Flotte mit einem Intel Core i7 Quad-Core-Prozessor und einer Grafikkarte aus dem Hause Nvidia geliefert wird. Mittels Nvidia Optimus wird diese zudem mit der CPU-eigenen Grafik von Intel verknüpft, um sich je nach Anwendung mit ihr abzuwechseln und so entweder die Leistung oder aber die Akkulaufzeit zu optimieren.

Start im zweiten Quartal

Acer Aspire Timeline Ultra M3
Das Aspire Timeline Ultra M3 soll ab 599 Euro angeboten werden; Medion machte zum Erazer X6821 indes noch keine Preisangaben. Bild: Acer

Laut Medion wird die Laptop-Serie zudem über ein entspiegeltes Display mit Full-HD-Auflösung verfügen und bis zu 32 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher unterstützen. Zusätzlich zur eingebauten Festplatte wird der Nutzer über einen zweiten Schacht eine weitere HDD oder SSD nachrüsten können. Im Laufwerksschacht befindet sich je nach Modell ein DVD-Brenner oder Blu-ray-Laufwerk. Auf die integrierten Anschlüsse geht Medion nur kurz ein und erwähnt USB-3.0-Ports, ohne deren genaue Anzahl zu nennen.

Die Gaming-Notebooks der Erazer X6821-Reihe sollen im zweiten Quartal in den Handel kommen. Einen Preis teilte der Hersteller noch nicht mit.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 01.03.2015
Apple-Chef Cook: Schnüffelei im Netz fängt keine Terroristen
 Archos: Drei große Smartphones mit kleiner HD-Auflösung
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs