Anzeige:
Samstag, 17.03.2012 09:01

WDR: TV-Livestream rund um die Uhr

aus dem Bereich Sonstiges

Das Fernsehprogramm des Westdeutschen Rundfunks (WDR) lässt sich ab sofort rund um die Uhr im Internet anschauen. Der in Köln ansässige öffentlich-rechtliche Sender kündigte am Dienstag eine Erweiterung seines Livestream-Angebots an. Der Zugriff auf das TV-Programm ist nun 24 Stunden lang live möglich.

Anzeige

Fast alle WDR-Sendungen per Livestream

Zu sehen sein werden nach WDR-Angaben fast alle Sendungen. Ausnahme: Besitzt der WDR für eine Sendung keine Rechte für das Live-Streaming, zeigt der WDR-Player ein schwarzes Bild. Das soll zum Beispiel bei den meisten Spielfilmen der Fall sein. Der Zugriff auf den Livestream ist auch mobil per Smartphone, Tablet-PC oder Notebook möglich.

Der WDR ermöglicht das Anzeigen des Streams direkt über den Flashplayer oder über Verlinkungen im Livestream-Bereich der WDR-Mediathek Einen direkten Link bietet der Sender für die Nutzung des WDR-Livestreams per iPhone und iPad an. Wer den Flash Player nicht nutzen möchte, findet zudem alternative Links zum Anschauen des Streams mit dem Windows Media Player, zur Übertragung mit hoher Vollbildqualität oder für mobile Endgeräte mit niedriger Bandbreite.

WDR Livestream
Das TV-Angebot des WDR lässt sich ab sofort rund um die Uhr per Livestream anschauen. Screenshot: onlinekosten.de

Einschränkungen für den Empfang des Livestreams im Ausland

Der Zugriff aus dem Ausland kann in Ausnahmefällen aus rechtlichen Gründen blockiert werden, die Nutzung ist dann nur im deutschsprachigen Raum erlaubt. Hierzu überprüft der WDR die IP-Adresse des Rechners, von dem der Livestream aufgerufen wurde.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Schwarzes Bild... na super... wofür zahlen wir GEZ? (17 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 18.03.2012 um 20:56 Uhr
 Man hats ja. (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von dodge am 17.03.2012 um 23:13 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 07.07.2015
Der Hype um Seltene Erden ist vorbei: Letzter US-Förderer pleite
Montag, 06.07.2015
MyTaxi startet nächste Aktion mit 50 Prozent Rabatt - trotz Streit mit Taxi-Zentralen
Technische Probleme: NRW-Landtag kann keine E-Mails verschicken
Congstar: Allnet-Flat mit sechs Gratismonaten bei Kauf des Sony Xperia Z3
Vodafone: WLAN-Bridge Air4820 baut zusätzliches 5-GHz-Funknetz im Heimnetz auf
MasterCard: Online-Käufe per Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke autorisieren
WLAN-Gesetz zur Störerhaftung verstößt laut Verbraucherschützern gegen Europarecht
"Amazon Prime Day": Am 15. Juli Sonderangebote nur für Prime-Mitglieder
Sonntag, 05.07.2015
Rechenzentrum in der Sommerhitze: Kühlung als größter Kostenfresser
Samstag, 04.07.2015
GMX und Web.de: "All-Net & Surf Special" ab effektiv 6,40 Euro im Monat
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs